Montag, 6. Dezember 2010

Es ist doch immer dasselbe bei AMA*ON,

kaum ist eine negative Rezension auf ihrer Plattform online (die, die ich hier zuletzt veröffentlicht habe, die zu "Dämonisch verführt") und diese hebt sich zufällig von der breiten Masse ab, wird sie als "nicht hilfreich" angeklickt. Darauf kann ich mittlerweile Wetten abschließen - ich würde sie immer gewinnen!

Ich hinterfrage gar nicht, WER soetwas macht. Aber warum gibt es eigentlich keine Meinungsfreiheit mehr? Muss ich den Geschmack von ALLEN teilen? Kann ich nicht einfach ehrlich sagen, was mich stört? JEDER kann das Buch doch selbst lesen und sich dann eine eigene Meinung bilden und dann gern ganz viele positive Rezensionen reinsetzen.

Aber das kann doch nicht bedeuten, dass eine Rezension "nicht hilfreich" ist? Ich setze mich doch ernsthaft mit dem Buch auseinander. Und mir hat es nunmal nicht gefallen.....Ich habe ein Recht auf meinen eigenen Geschmack!

Aber es ist bei AMA*ON immer dasselbe...und das nervt mich derart mittlerweile!

So, das musste jetzt mal gesagt werden!

Kommentare:

  1. Ich weiss schon warum ich da nicht rezensiere *fg* Hab aber gleich noch ein ja dagegen gestimmt!! Ätsch. Ich finde nähmlich genau solche hilfreich in all den Lobesgesängen die manche Bücher vorzuweisen haben. Wenn ich dann überhaupt welche lese!

    Meinungsfreiheit gibts nur dann wenn sie positiv ist, manche rezis verschwinden ganz wenn sie nicht grade positiv sind oder wie bei mir, meinte der Autor ich soll doch erst gar keine schreiben wenn mir das Buch nicht gefällt. Na super... *örks* Von diesem Autor werd ich wohl kein Buch mehr lesen auch wenn es das ein oder andere gegeben hätte das mich dennoch interessiert hätte.

    Nichts aufregen Süsse, hülft nichts ;(Ooohhhmmmmmmmm

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab den Großteil meiner Rezis bei Amazon bereits gelöscht, der Rest folgt noch. Nicht nur, dass man als "nicht hilfreich" bewertet wird, wenn man nicht in Lobeshymnen ausbricht, manchmal wird man sogar beschimpft. Und das muss ich mir ganz sicher nicht bieten lassen!

    Ich verstehs sehr gut, dass du dich aufregst! Aber die Alex hat recht, helfen tuts nix. Ich hab meine Konsequenzen gezogen und schreib Rezis nur mehr auf meinem Blog. Obwohl für mich persönlich gerade die negativen Rezis auf Amazon meist interessanter sind.

    AntwortenLöschen
  3. @ Alex:

    Du bist so suüß, dass Du gleich für meien rezension geklickt hast - DANKE! ... Aber was für ein Autor kann denn bitte nicht mit Kritik umgehen? Das ist ja dreist.... Und dass Rezensionen ganz verschwinden ist einfach nur 'ne Riesensauerei!

    @ Evi

    Echt, Du hast Deine Rezis bei AMAZON gelöscht? Krass! Das kann aber doch nun wirklich nicht Sinn und Zweck der Plattform sein. Ich finde auch gerade die nicht so postiven Rezis wichtig und lese die vor allem!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, hab ich gemacht und sie auf meinen Blog gegeben. Ich war von einigen Büchern (mit größtenteils guten Rezis, wegen denen ich sie auch gekauft habe) sehr enttäuscht und hab dann eben meine Meinung zu den Büchern kundgetan, mit dem Ergebnis, dass diese als "nicht hilfreich" geklickt worden ist. In einigen Fälle bin ich sogar angegriffen worden per Kommentar zu den Rezis. Das hat den Ausschlag gegeben. Hallo, haben wir Meinungsfreiheit, oder was? Und ICH mach mir wirklich Gedanken zu den Büchern und begründe auch warum mir was gefällt und warum nicht. Aber es gibt halt immer Leute, die nicht damit umgehen können und dann blöde Kommentare posten, teilweise unterhalb der Gürtellinie. Fand ich nicht ok, und hab entsprechend reagiert.
    Auf der anderen Seite hab ich natürlich auch Zustimmung gekriegt von einigen. Aber das war eher der geringere Anteil.
    Fazit ist, ich tu mir das nicht mehr an.

    Und über das Thema Fake-Rezensionen und solche, die einfach verschwinden, könnte man einiges erzählen. Es gibt übrigens durchaus Autoren, die nicht mit Kritik umgehen können, auch da hätt ich ein paar Gschichtln parat...

    AntwortenLöschen
  5. @ Evi

    Mann, Mann, Mann!!!!

    Das ist ja wohl der Oberhammer, dass man sich auch noch beschimpfen lassen muss.

    Das hatte ich mal bei einer Rezi über eine CD, wo wohl einige ihren "Star" verunglimpft sahen - habe ich dann auch gelöscht, ging nämlich z.T. echt unter die Gürtellinie.

    Aber dass AMAZON nicht dagegen tut...naja, klar, die wollen ja was verkaufen...andererseits bringt ihnen es doch auch nichts, wenn die Leute dann massenhaft das Zeug wieder zurückschicken (ich denke da gerade an verschiedenen Geräte und so...)

    LG,
    JED

    AntwortenLöschen
  6. Also ich kann nur beim Thema Bücher mitreden, was anderes hab ich noch nie über amaz. gekauft oder rezensiert.
    Ich denke amaz. macht deshalb nichts, weil das einfach alles zu umfangreich ist. Die müssten dafür wohl ein paar Leute beschäftigen, die das kontrollieren, daran wird es scheitern.

    Ich hab übrigens mal wo gelesen, dass Autoren besonders negative Kritiken zu ihren Büchern von amaz. löschen lassen können, wenn sie zb persönliche Beleidigungen enthalten. "Der Trottel kann ja nicht schreiben" oder so. *lach*
    Allerdings hege ich den Verdacht, dass auch nicht beleidigende, rational begründete Negativ-Kritiken gelöscht werden (auf Autorenwunsch), wie sollten die denn sonst plötzlich verschwinden...

    Hach, das ist ein Endlosthema...

    AntwortenLöschen
  7. Tja... Ein Autor der mit Kritik nicht umgehen kann weils eben nicht verkaufsfördernd ist. Und schliesslich hat er nur gute Rezis bekommen bisher. Und da pass ich dann halt wohl nicht rein. Egal...

    AntwortenLöschen
  8. Hi, das Problem kenn ich auch. Noch schlimmer ist es allerding beim neuen Amazon Vine-Programm, wo einige wenige User neue Produkte testen dürfen. Die Rezensionen dazu werden dann reihenweise negativ abgeklickt, ob nun von Neidern oder einfach, weil dahinter Werbung durch die Betreiber selbst vermutet wird. Es ist auf jeden Fall sehr lästig.

    Viele verwechseln den Hilfreich-Knopf scheinbar mit "Ich bin deiner Meinung". Eine negative Rezi zu den Biss-Büchern würde wohl gleich als unzumutbar gewertet werden, einfach weil alle anderen es einfach toll finden und deine Rezi demnach schlicht nicht stimmen kann.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. @ Friedelchen

    Willkommen auf meinem Blog :o))) Schön, dass Du Dich hierher verirrt hast!

    Vine kenne ich noch gar nicht...scheint auch besser so nach Deinen Beschreibungen.
    Das mit dem Verwechseln des Knopfes trifft auf jeden Fall genau den Nagel auf den Kopf!

    LG,
    JED

    AntwortenLöschen
  10. Also, ich fand Deine Rezension auch sehr hilfreich *klick*...
    Wenn ich mich dort über ein Buch informieren will, lese ich IMMER auch die negativen Rezis. Ich sehe ja, was genau der Leser an dem Buch schlecht fand. Ich finde das immer sehr aufschlussreich ... und hilfreich...
    Lass dir davon nicht den Abend verderben...
    lg
    Sandra

    AntwortenLöschen
  11. @ leselounge

    DANKESCHÖN!!!! Das its ja nett :o)))

    LG,
    JED

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann dazu auch einige Geschichten loswerden. Vor vielen Monaten habe ich es mal bei A. versucht, aber weil meine Meinung eher durchwachsen war, wurde ich extrem schnell als "nicht hilfreich" angeklickt. Danach hatte ich keine Lust mehr. Versucht habe ich es noch bei We.bild aber da war es das gleiche.
    Seltsam. Und schade, denn ich lese auch immer zuerst die 1 Stern Bewertungen und dann die 5 Stern Bewertungen. Denk mir dann den Mittelweg. Lese bei der Originalausgabe mit ".com" nach und suche mir Blogs, auf denen ich noch mehr Meinungen lesen kann.
    Ich finde es übrigens nicht schlimm, dass Du das Buch nicht mochtest. Du hast es ja sehr gut begründet und ich fidne es toll, wenn zwei Menschen eine unterschiedliche Sicht auf ein Buch haben. Gibt Stoff für Disskussionen ;)
    PS: Ich meine gelesen zu haben, dass der Autor nicht mal mehr den Umweg über A. gehen muss. Er hat die Möglichkeit einzuloggen und einen Button zu betätigen, um eine Bewertung bei seinem buch zu entfernen. Kann aber sein, dass ich das falsch verstanden habe. Ich war davon aber so entsetzt, dass ich mir geschworen habe, entweder nicht mehr zu lesen oder aber sehr genau (eben nicht halb überfliegend). Man merkt ja, wenn da Verbrüderung im Spiel ist.
    Außerdem gibt es noch Rezensenten, die immer wieder im eigenen Genre eine Meinung abgeben und wo man dann ungefähr weiß, was man selbst meinen würde. Entweder, weil die sowieso alles gut finden oder die gleiche Grundeinstellung haben ;)

    AntwortenLöschen
  13. @ Soleil:

    Du, ich seh das genauso, ich finde es toll, wenn wir auch mal unterschiedlicher Meinung sind und dann vielleicht ins Debattieren kommen - dafür haben wir ja unsere Blogs! Und wer weiß, wenn ich Deine total postive Rezi über das Buch lese, versuche ich es vielleicht nochmal damit *lol*

    LG,
    JED

    AntwortenLöschen