Freitag, 11. März 2011

Seltsame Lesezeichen

Ich war ja selbst mal Studentin und weiß, wie es ist, wenn man gefühlte 1000  Bücher gleichzeitig für's Studium lesen muss und überall Zettelchen drin hat, die bestimmte Seiten markieren, aber letztlich doch nicht die wiederfindet, die man braucht.



Allerdings haben mich diese Lesezeichen hier doch etwas befremdet. Oder gefällt Euch sowas?

Andererseits konnte man in der Online-Ausgabe der Berliner Zeitung schon letztes Jahr interessante Fundstücke bewundern, die Menschen so in Büchern vergessen.

Hach, da erinnere ich mich doch lieber an meine Blogparade zu etwas künstlerischeren Lesezeichen vor 2 Jahren.

http://jed123.blogspot.com/2009/09/start-blogparade-lesezeichen.html

http://jed123.blogspot.com/2009/10/auswertung-blogparade-lesezeichen.html

Kommentare:

  1. Ich kannte die meisten Lesezeichen eher als Lesehilfen (Das Thumbthing unter anderem). Und das letzte sieht aus wie ein Furzkissen oder? Hatte sowas früher im Yps-Heft :D

    Dann doch lieber richtige Eselsohren rein legen... äh... doch nicht ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. *lol*


    Jaaa, so direkt wollte ich es nicht schreiben, aber wenn Du das genauso siehst *grins*

    AntwortenLöschen