Mittwoch, 28. September 2011

Herbstliche Bibliotheksausbeute

Da ich in den Herbstferien bewusst in Berlin bleibe, kann ich mich hoffentlich mal in Ruhe einigen Büchern widmen. Insofern habe ich einiges aus der Bibliothek abgeschleppt.


Die Vorstellung, dass die Tage jetzt wieder kürzer werden und man bei Herbststürmen gemütlich mit einem Buch und einem leckeren Tee auf der Couch lümmeln kann, ist einfach zu verlockend.

Meine Auswahl ist ziemlich bunt:

Kindsköpfe: Roman - Ein Buch über ein schwules Pärchen, das aufeinmal zu 2 Kindern kommt. Endlich finden auch die Homosexuellen selbstverständlichen Eingang in die Litertur. Bin begeistert.

Champagner und Stilettos - Hier geht es darum, wie für eine Frau das Leben an der Seite eines Stars ist - und damit meine ich nicht nur die tollen Seiten (eben Champagner und Stilettos). Fand ich ein interessantes Thema.

Wir 4ever  - Ein Buch über ein Klassentreffen, bei dem sich 4 Freundinnen wiedersehen. Ich mag solche Geschichten mit großen Zeitsprüngen und Veränderungen, die die Protagonisten durchlaufen haben.

Strange!: Allein unter Amerikanern - Eine Deutsche zieht nach New York und erzählt in witzigen Anekdoten, was ihr dort passiert und z.T. reichlich seltsam vorkommt. Ich selbst war noch nie in New York, hoffe aber, dass ich mit diesem Buch einen Einblick erhalte.

Denn niemand wird dir glauben: Psychothriller - Momentan lese ich ja sehr gern Thriller, da musste der auch mit. Eine Mutter verliert ihr Kind im U-Bahn-Gewimmel - und das Kind bleibt verschwunden. Der Alptraum jeder Mutter.

Rachesommer: Thriller - Das Buch hat der Onlinebuchhändler meines Vertrauens mir aufgrund meiner derzeitigen Lesegewohnheiten empfohlen. Ich lass mich überraschen. Vier wohlhabende Männer im besten Alter sterben innerhalb kürzester Zeit unter ähnlichen Umständen. Gleichzeitig begehen mehrere Jugendliche in psychatrischen Klinken Selbstmord....Das klingt nach einem Blutbad.


Gefährtin der Dämmerung - Dritter Band um die Halbvampirin Cat und ihren Geliebten Bones. Den ersten Band fand ich super, durch den zweiten habe ich mich gequält, da der dritte gerade unschuldig im Regal stand und mich anlächelte, dachte ich, ich geb Jeanienne Frost noch ein Chance....

House of Night 7: Verbrannt - Der 7. Band der House-of-night-Serie. Dazu muss ich wohl nicht viel sagen.

Linksaufsteher: Ein Montagsroman - Ein Buch von einem Mann über einen Mann, der verliebt ist. Manchmal versuche ich mich die Art etwas Feldforschung zu betreiben und Männer etwas besser zu verstehen. Betrachte Romane über Mänenr sozusagen als Sachbuch. *lol*

Eine Frau im Westen: Roman eines Neuanfangs. (Die Frau in der Gesellschaft) - Davon hatte ich Euch ja schon in meinem letzten Post berichtet. Ein interessanter Einblick in die 50er/60er Jahre der DDR/BRD.


Kennt Ihr das eine oder andere Buch? Gibt es eines, mit dem ich UNBEDINGT ZUERST beginnen soll?

Kommentare:

  1. Kenn ich nicht, kann deshalb auch nichts empfehlen, ist aber eine interessante Mischung geworden. :)

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mich auch grad mal wieder mit ein paar Bibliotheksbüchern eingedeckt. Ich liebe es ja, in Büchereien zu stöbern und dann ganze Stapel mitzunehmen (was ich in letzter Zeit angesichts meines SuBs eher vermeide).
    Viel Spaß beim herbstlichen Lesen!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Liebe!

    Da sind ja deine Neuzugänge - das wird dann ein lesereicher Herbst für dich.

    "Rachesommer" kann ich dir empfehlen - den Grund dafür erfährst du in meiner Rezi:
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/search?q=rachesommer

    Den 7. HoN-Band habe ich mir in der Bücherei reservieren lassen und von Matthias Sachau hatte ich mal ein Hörbuch, das war ganz nett.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen