Freitag, 24. Februar 2012

Mal wieder das leidige Thema: AMA*ON und die Rezis

Ein Endlosthema. 

Hab ich bei Euch schon oft gesehen, habe ich hier selbst schon in verschiedenen Varianten durchgekaut, aber es findet sich dennoch immer wieder was Neues, worüber man sich aufregen kann.


Da schreibe ich eine Rezi zu einem Buch, die AMA*ON zusätzlich noch zu den Hörbüchern schiebt. Nicht wirklich sinnvoll, denn wie die meisten von Euch wissen, sind die ja oft gekürzt und ein Hörbuch würde ich möglicherweise ganz anders rezensieren als das Buch.

Aber das nur am Rande.

Die betreffende Rezi findet Ihr hier.


Und sie beginnt so:
Wenn man den Titel dieses Buches von Agatha Christie liest, denkt man natürlich gleich an den gleichnamigen Miss Marple-Film. Umso verwirrter war ich, als ich auf dem Klappentext las, das es sich um einen Hercule-Poirot-Roman handelt, der mit dem Inhalt des Filmes nur wenig gemein hat.

Ich hab Euch mal die wichigen Schlagwörter fett markiert. Jeder halbwegs intelligente Mensch könnte auf die Idee kommen, dass ich da ein Buch rezensiere und kein Hörbuch.

Schreibt mir doch echt einer runter in die Kommentare:

Ich dachte es wäre ein Hörbuch!

Das legt den Verdacht nahe, dass der oder die Person die die Rezension geschrieben hat, das Hörbuch gar nicht gehört hat!
Und das Hörbuch folglich überhaupt nicht bewerten kann!

Deshalb habe ich bei: War diese Rezension hilfreich? - auf NEIN geklickt! 




Wie doof muss man eigentlich sein???? Jedesmal, wenn ich denke, ich habe bei AMA*ON alles erlebt, wird das noch getoppt!



Kommentare:

  1. Hahahha....sorry, aber ich kenne dein Leid, wie so viele andere auch. Über soetwas kann man sich nur ärgern :(

    AntwortenLöschen
  2. Setz einfach nen Kommentar drunter und gut is. Normalerweise müsste neben deiner Rezi auch noch stehen "Bezieht sich auf gebundene Aussage" oder so.
    Naja, über wen soll man sich da nun mehr aufregen. Den blöden Kommentator oder Amazon?

    AntwortenLöschen
  3. Hi, ja das ist ärgerlich. Dabei steht ja drüber, dass sich deine Rezension auf das Taschenbuch bezieht.*kopfschüttel*

    Hak's ab, der Ärger lohnt nicht, manche Menschen können eben nicht lesen oder mitdenken...

    Gruß

    AntwortenLöschen
  4. Nicht ärgern, nur wundern, liebe JED. Aus diesem und ähnlichen Gründen schreibe und lese ich bei Amazon keine Rezensionen mehr. Ich hole mir meine Tipps von Bücherblogs wie deinem und von der Histo-Couch, der Phantastik-Couch und der Krimi-Couch :)

    Hab ein schönes Wochenende!
    glg, Sunsy

    AntwortenLöschen