Samstag, 4. August 2012

Im Sommer

habe ich es mal ein wenig versucht, Bücher digital zu lesen. Immerhin nenne ich seit einiger Zeit ein SMARTPHONE mein Eigen, was mittlerweile fast alles kann - außer vielleicht meine Wohnung putzen. Was schade ist.

Aber so richtig warm werde ich mit dieser Art zu lesen nicht. Gut, mein digitales Regal ist optisch schön anzusehen,

(Quelle: http://www.tagesspiegel.de/medien/digitale-welt/tablet-pc-das-buch-der-buecher/1717394.html)

 
so ein digitales Lesezeichen ist auch nicht zu verachten, aber mir gefällt auch mein reales Regal. Von meiner umwerfenden Lesezeichensammlung ganz zu schweigen.

Auch wenn ich mittlerweile immer mehr Leute mit Ebook-readern sehe - ich bleibe beim Papierformat.

Ich hoffe, Ihr hattet und habt einen schönen Sommer.

PS:: Mit regelmäßigen Posts hier wird es noch etwas dauern. Einige haben sicher auch schon gemerkt, dass ich meinen privaten Blog geschlosssen habe. Meine Welt kippt gerade etwas und ich brauche noch etwas Zeit, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Gern auch bei einem guten Buch... :o)



Kommentare:

  1. Hallo liebe JED!

    Ich stimme dir zu, denn obwohl es sicherlich einige Vorteile gibt (nimmt wenig Platz weg, ebooks sind gleich runtergeladen) ist für mich ein "richtiges" Buch nur eins in Papierform. Es geht nichts über den Geruch eines neuen Buches und es gibt auch so viele toll gestaltete Cover.

    Ich schreibe dir gleich eine Mail.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. @ Sabine

    Hab keine Mail bekommen. :(((

    AntwortenLöschen