Sonntag, 29. Dezember 2013

Leserückblick: 2013

Obwohl mein Jahr lesetechnisch recht gut anfing und ich schon hoffen konnte, dass ich wieder auf mein selbstgestecktes Zeil von 50 Büchern pro Jahr komme, habe ich im Laufe des Jahres irgendwie immer weniger gelesen.

Irgendwann musste ich feststellen, dass meine Konzentration nicht mehr die beste ist, ich ewig auf einer Seite klebe, aber nicht wirklich lese, sondern mit den Gedanken abschweife. Zuviel hat mich doch privat beschäftigt.

Das ist erst in den letzten Wochen wieder besser geworden und mit der tollen Fantasy-Reihe von Richard Schwartz.


Gelesene Bücher gesamt:
39 (~ 3,3 pro Monat)

Lesestärkste Monate (nach Büchern):
Februar, März und April mit jeweils 5 Büchern.


Lesestärkster Monat (nach Seiten):
Das war wohl der Dezember mit der Askir-Reihe von Richard Schwartz.

Leseschwächster Monat:
November. Da war ich beruflich derart eingespannt, dass ich nur noch gearbeitet habe.


Highlights 2013:

Definitiv die Askir-Reihe von Richard Schwartz.

Zudem hat mich "Auszeit" von Claudia Breitsprecher sehr berührt, mit der ich in diesem Jahr auch ein tolles Interview führen durfte.


Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Dich in diesem Jahr am meisten beeindruckt?  

Bringen Sie Ihre Freundin doch mit - ebenfalls von Claudia Breitsprecher. Ein Sachbuch über lesbische Lehrerinnen.





Liebste Heldin – Welche Heldin hat Dir am besten gefallen?
Die Dunkelelfe Zokora aus der Askir-Reihe. Richard Schwartz hat insgesamt sehr starke Frauenfiguren, aber an Zokora gefällt mir, dass sie nicht nur sehr wehrhaft, sondern zugleich auch zerbrechlich ist (auch wenn sie es selbst nie zugeben würde). Zudem der unfreiwillige Humor, den sie oft verbreitet.


Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Dir am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen! 
Die Halbelfe Leandra und der Krieger Havald aus der Askir-Reihe. Beides für sich sehr starke Charaktere, sind sie dennoch nicht fehlerfrei, was - wie im wahren Leben - auch in ihrer Beziehung für Zündstoff sorgt.

Zudem mochte ich Linda und Katharina aus der Linda-Trilogie von Manuela Kuck. Eine heterosexuelle Frau entscheidet sich trotz aller Widrigkeiten für die Liebe zu einer Frau - und beide sind so herrlich normal.

„Lachkrampf“- Bei welchem Buch konntest Du am herzhaftesten lachen?
Bei "Kein Kuss unter dieser Nummer" von der von mir hoch geschätzten Sophie Kinsella. Was sie immer für herrlich naive Frauencharaktere kreiert und ihr absolutes Gespür für Situationskomik sind einfach unschlagbar. 


Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Du besonders dankbar bist?
Die Askir-Reihe hätte ich sicher nicht von allein gelesen. Meine Freundin war aber total begeistert davon, so dass ich doch sehr neugierig wurde. Diese wiederum hatte den Tipp von ihrem Neffen.

Flops 2013:

Mondsilberlicht und Ada sucht Eva.  
Meine Rezensionen dazu findet Ihr, wenn Ihr auf den jeweiligen Link klickt.

Größte Enttäuschung – An welches Buch hattest Du große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Dich richtig enttäuscht? 
Frevlerhand von Ines Thorn ist der 4. Band aus einer bisher wirklich guten Reihe rund um eine vorwitzige Schwester eines spleenigen Pfarrers, die im mittelalterlichen Frankfurt einige Kriminalfälle löst. Darauf hatte ich mich sehr gefreut, nur scheint der Autorin langsam die Luft auszugehen.


Zudem war ich von Balian Buschbaums Biografie sehr enttäuscht, die mir zuviele Fragen offen ließ.

Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Dich am meisten enttäuscht?   
Viva Mona war ein unglaublich lustiges Buch - auf den ersten beiden Dritteln. Nachher kippt die Stimmung völlig und das Ende ist einfach nur traurig. Schade. 



Gesamt-Verteilung nach Genre 2013:

In diesem Jahr lag mein Schwerpunkt wieder stark auf der Fantasy, dicht gefolgt von der schwulesbischen Literatur. Wobei ich hier auch sehr viel Sachbücher gelesn habe - wie auch noch zu anderen Themen, die mich interessiert haben.

Historische: 1 / Fantasy 13 / Krimi und Thriller 3 / Sachbücher 8 / Frauen 2 / Schwulesbisch 12

Kommentare:

  1. Ich freue mich, dass meine Anregung hier erwähnt wird :-)

    AntwortenLöschen
  2. @ JED-Fan

    Das war ja auch ein toller Tipp und ich hätte das Buch sonst garantiert nicht gelesen. Mehr davon :o)))

    AntwortenLöschen
  3. Huhu JED! Ich wollte dich gerade darauf hinweisen, dass du dich gar nicht in das Formular eingetragen hast mit deinem Beitrag. Aber wenn das dein Jahresrückblick ist, dann hast du ja eh etwas ganz anderes gemacht :)
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen