Montag, 15. September 2014

REZENSION: Total bedient (HÖRBUCH)

Titel: Total bedient. Ein Zimmermädchen erzählt
Autorin: Anna K.
Länge: 307 min.
Sprecherin: Cornelia Dörr




Kurzinhalt:

Anna K. arbeitete 5 Jahre als Zimmermädchen in verschiedenen Berliner Hotels und später auf einem Kreuzfahrtschiff. Ihre Erfahrungen hat sie in einem Buch zusammengefasst.

Meine Meinung:

Ich mag Sachbücher, die sich mit den verschiedensten Berufsgruppen beschäftigen. Vielleicht, weil man dann den eigenen (stressigen) Job wieder mit anderen Augen sieht.

Einige davon habe ich Euch hier schon vorgestellt. (z.B. hier und hier und hier) Nun also ein Zimmermädchen.

Ich muss gestehen, ich habe eine halbe Ewigkeit gebraucht, um dieses Hörbuch zuende zu hören. Ich bin permanent eingeschlafen. Ich weiß nicht, ob es an der Stimme der Erzählerin lag oder an den wenig überraschenden Geschichten.

Denn das waren sie: Wenig überraschend. Eben das, was man erwarten würde, was ein Zimmermädchen so vorfindet.

Natürlich waren auch einige "Knaller" dabei, bei denen man sich denkt, wie kann man sich im Hotel nur so benehmen? Aber irgendwie war ich auch nicht wirklich überrascht. Da hat man von einigen Hotelaufenthalten so mancher stars schon ganz anderes gehört.

Irgendwie habe ich nicht wirklich den Einblick in diese Berufsgruppe bekommen, den ich mir erhofft hatte.

Das einzige, was wirklich für mich erschreckend war, war ihre Zeit auf dem Kreuzfahrtschiff, in der sie im Prinzip rund um die Uhr gearbeitet hat und sonst unsichtbar zu sein hatte, während sie sich mit einer Kollegin ein Etagenbett in einer Minikabine über mehrere Monate teilen musste. Da bekommt man schon leicht klaustrophobische Vorstellungen.

Aber auch hier scheinen ihre Erlebnisse vor allem ihren jeweiligen Vorgesetzten geschuldet zu sein, als dem Beruf als solches.

Und sonst? Öde. Und ganz sicher nicht, wie auf dem Cover angekündigt: "komisch, skurril und oftmals ungeheuerlich."

Fazit:

Nicht der erhoffte Einblick ins Hotelleben.




Kommentare:

  1. Auch wenn es ärgerlich ist, dass das Hörbuch nicht so überzeugen konnte, so ist es doch bestimmt toll, dass du endlich ein zuverlässiges Schlafmittel ohne Nebenwirkungen gefunden hast! Wenn du also das nächste Mal Einschlafprobleme haben solltest: Hörbuch an und schlummern! ;)

    AntwortenLöschen
  2. @ Winterkatze

    *lol*

    So kann man es auch sehen, hi, hi.

    AntwortenLöschen