Dienstag, 30. Dezember 2014

REZENSION: Blaue Wunder (Hörbuch)

So, das wird jetzt wohl meine letzte Hörbuch-Rezension für die Hörbuch-Challenge von Ariana dieses Jahr.
Nachdem ich heute Nacht mal wieder nicht schlafen konnte, habe ich tatsächlich noch eins geschafft.



Titel: Blaue Wunder
Autorin: Ildiko von Kürthy
Länge: 2 CD, 139 Minuten
Sprecherin: Ildiko von Kürthy (Autorenlesung)

Kurzinhalt:
 Der Satz, den Elly bisher von Männern am häufigsten gehört hat, war: "Ich bin noch nicht bereit für eine Beziehung."

Nach dem Umzug in eine neue Stadt scheint mit Martin alles anders. Bis dieser Elly nach einem gemütlichen Stelldichein aufeinmal auf seine Dachterrasse verfrachtet, weil seine Verlobte plötzlich vor der Tür steht.

Meine Meinung:
 Wie schon in "Sternschanze" hat auch diese Protagonistin bei Ildiko von Kürthy einen schwulen besten Freund, der wunderbaren Humor und Situationskomik mit in die Geschichte bringt und Elly helfen will, den Angebeten zurückzuerobern.

Im Mittelpunkt stehen dabei ein blaues Kleid ("Blaue Wunder") und eine ziemlich heftige Diät, damit sie in eben dieses hinein passt.

Daran habe ich mich dann schon gestört.

Warum muss eine Frau abnehmen, um einen Mann zurückzubekommen? Zumal Martin ja bereits etwas mit Elly hatte (sie also durchaus attraktiv fand), nur ist da aufeinmal eine Verlobte mit im Spiel.

Zwar nimmt die Geschichte noch eine überraschende Wendung, aber ganz so überzeugen wie "Sternschanze" konnte sie mich nicht, dafür wurden hier zuviele Klischees bedient. Auch wenn ich es angenehm fand, dass hier auch eine lesbische Frau mal durch eine paar Seiten stolpert (warum muss es schließlich immer der "schwule Freund" sein, so charmant dies auch wirkt?).

Fazit:

Klischeehaft, aber ganz nett für zwischendurch und zum Einschlafen.


Kommentare:

  1. Oh je, schlaflose Nächte sind natürlich nicht schön - ich versuche es dann auch oft mit einem Hörbuch und hoffe, dass es mich nicht wachhält, sondern endlich ins Reich der Träume befördert. ;-)
    Schade, dass dir dieses nicht so gut gefallen hat wie "Sternschanze". Konntest du denn wenigstens danach doch noch einschlafen?

    AntwortenLöschen
  2. @ Ariana

    Na, die schlaflosen Nächte begleiten mich jetzt schon eine ganze Weile und haben wohl mit meinen schwierigen Lebensumständen der letzten Monate zu tun. Hab aber jetzt endlich eine Matratze gekauft und hoffe auf besserung. Dann kann ich zwar nicht mehr so viele Hörbücher hören, freu mich aber auf richtig schönen Schlaf (und hoffentlich sich bessernde Rückenschmerzen!).

    LG,
    JED

    AntwortenLöschen