Sonntag, 25. Januar 2015

Winter-Unruhe

Während sich die einen im Winterschlaf befinden, ist bei mir eher so etwas wie Winter-Unruhe ausgebrochen. Ich schaffe es momentan nicht, länger auf der Couch zu liegen und zu lesen oder ein Hörbuch zu hören, auch weil sich mein immer noch lädierter Rücken relativ schnell meldet und diese "statische" Position gar nicht mag.

Nichtmal Game of Thrones habe ich weiter geschaut, aber zumindest aufgenommen, um das hoffentlich bald nachzuholen.
Also bin ich im Moment eher viel unterwegs, um mein maulendes Körperteil wahlweise mit Wärme (Sauna) oder Bewegung (Sport) zu versorgen - oder auch mal Massagen.

Gleichzeitig kann ich auch nicht mehr ignorieren, dass ich einiges in meinem Leben ändern muss, da mein Rücken mittlerweile auch auf bestimmte Menschen reagiert, die mir nicht gut tun (Schmerzen) oder sehr gut tun (längere Zeit beschwerdefrei).
80% aller Rückenbeschwerden sind psychosomatisch. Meine wohl auch.

Zum Glück fahre ich nächste Woche in den Urlaub - denn den brauche ich jetzt noch mehr als sonst, um mir über so einiges klar zu werden.Ich freue mich schon sehr auf ausgedehnte Spaziergänge an der Ostsee.

Insofern befinde ich mich gerade in einem Prozess, der hier zwar nicht zu Rezensionen führt, aber zumindest will ich Euch mal wieder meine letzten Rezepte aus der Hello-Fresh-Box zeigen, die ich immer noch mit viel Spaß nachkoche (wenn auch unterschiedlich lecker):


Da gab es zunächst den Knusprigen Porree Flammkuchen mit Kerbel-Schmand Boden und Mozzarella, serviert mit Salatherzen-Birnensalat (Rezept hier ).  
Das war eines der Rezepte des Jahres 2014 und durfte nun Anfang des Jahres nochmal gekocht werden. Insofern waren die Erwartungen hoch.
Mir persönlich war der Flammkuchen zu käselastig, dafür hat man den Porree kaum geschmeckt.  Eine andere Gewichtung der Zutaten wäre da nicht schlecht gewesen, denn sonst war der Flammkuchen sehr gut.
Der Hammer war aber der Salat dazu!



Dann gab es nochmal Mexikanische „Fajita“ Gemüsewraps, diesmal mit Kidneybohnen, Schmand und Gouda, verfeinert mit frischem Koriander (Rezept hier).
Das mochte ich sehr gern und war auch schnell gemacht.


Zuletzt habe ich Thailändisches „Gelbes Curry“ verfeinert mit Kokosmilch, grünen Bohnen, Champignons und Karotten, serviert auf Basmatireis (Rezept hier) gekocht. Obwohl ich ein großer Fan von Thailändischem Curry bin, fand ich die Gemüsemischung dazu nicht optimal. Ich kann nichtmal sagen, was genau ich anders gemacht hätte, aber so richtig geflasht hat mich das nicht.

------------------------------------------------------------------------------------------
Wer jetzt auch Appetit bekommen hat, Ihr könnt gern bei Hello Fresh diesen Code nutzen und bekommt auf Eure erste Bestellung satte 20 Euro Rabatt: RFCEAS  

Kommentare:

  1. Mhh, dein Essen sieht lecker aus! :) So wie du deine Winter-Unruhe beschreibst, klingt es auch nicht schlecht. Sauna, Sport und Massagen (ich liebe Massagen!) sind gut für Körper und Seele und dazu noch ein Urlaub in Aussicht - perfekt! :) Die Ostsee mag ich sehr, ich wünsche dir wunderschöne und erholsame Stunden dort oben! :)

    Außerdem drücke ich die Daumen, dass du wirklich etwas in deinem Leben ändern kannst, so dass es dir in Zukunft besser geht. Ich überlege da auch gerade, was ich tun könnte ...

    AntwortenLöschen
  2. @ Winterkatze

    Ja, das soll auch lecker aussehen, nachdem Du mich so mit Deinen Essensfotos gequält hast. :o))

    Aber schön, wieder von Dir zu hören. Ich sehe auch gerade, Du hast wieder gebloggt. Dann schaue ich doch gleich mal vorbei.

    Und wünsche uns beiden, dass wir im Neuen Jahr es vielleichtwagen neue Wege zu beschreiten, die uns vielleicht besser tun als die alt-ausgetretenen.

    LG;
    JED (die jetzt gleich wieder zum Sport und in die Sauna fährt)

    PS: Was macht die Orchidee?

    AntwortenLöschen
  3. Ich quäle niemanden, ich gebe Anregungen! ;)

    Auf Dauer hilft verstecken auch nicht, auch wenn ich nicht sagen kann, dass es mir inzwischen gut geht.

    Das wäre nicht schlecht! Wobei es mir aktuell schon reichen würde, wenn es in den kommenden Wochen keine weiteren schlechten Nachrichten gäbe. Genieß Sport und Sauna!

    Lebt noch! Sie hat die kleinsten Knospen zwar abgeworfen, aber seitdem ich sie jeden Mittag gründlich einnebel, scheint es ihr gut zu gehen. Die ersten Blüten sehen nicht mehr ganz so frisch aus (soll ich die abknipsen, wenn sie verblüht sind?), aber dafür scheinen sich die überlebenden Knospen so langsam zu öffnen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Winterkatze

      Die Knospen fallen alle von allein ab, wenn sie verblüht sind, da musst Du nichts machen. Dann nur aufmerksam den Blütenstängel beobachten. Eventuell kommen nochmal neue Knospen, dann dran lassen. Wenn er braun wird, kannst Du ihn komplett wegschneiden. Dann bildet die Pflanze irgendwann einen neuen.

      Löschen
    2. Ah, das sollte ich hinbekommen. Danke! :) Eigentlich ist es ein ganz schöner Luxus, dass ich mein kleines Pflänzchen meine ganz private Orchideenexpertin bei der Hand habe. :D

      Löschen
  4. Ach, bei den Fotos wird mir klar, dass ich Hunger habe ... :-) Sieht lecker aus, was du da so kochst!

    Ich drück dir die Daumen, dass der Urlaub dir hilft, einen freien Kopf zu bekommen, gute Entscheidungen zu treffen, und alles in die richtigen Bahnen zu lenken. Und bis dahin klingt deine Winterunruhe-Routine (abgesehen vom Grund dafür) sehr gut - Sport und Wellness zusammen - wunderbar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Ariana

      Mein Körper bremst mich jetzt eh aus. Ich bin total erkältet. Das war's mit dem Sport und ich werde erstmal auf die Couch "gezwungen", Sicher nicht das Schlechteste. ;)

      Löschen