Samstag, 3. Oktober 2015

REZENSION: Boy 7 (Hörbuch)

Titel: Boy 7. Vertraue niemandem. Nicht einmal Dir selbst.
Autorin: Mirjam Mous
Länge: 4 CDs, 314min.
Sprecher: Florian Greis



Kurzinhalt (Verlagstext):

Boy 7 kommt auf einer glühend heißen, kahlen Grasebene zu sich und weiß weder, wohin er unterwegs ist, noch, woher er kommt. Er weiß nicht einmal mehr, wie er heißt.
Die einzige Nachricht auf seiner Mailbox stammt von ihm selbst: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei.“ Wer ist er? Wie ist er hierher geraten? Und wem kann er noch vertrauen?

(Warnung: Weiter sollte man den Originalverlagtext nicht lesen, sonst ist die ganze Spannung weg, die spoilern sich selbst!)



Meine Meinung:

Die Geschichte an sich hat auf jeden Fall Potential, leider konnte sie mich nicht so richtig fesseln und ich weiß leider nicht so genau, woran das lag.

Eine Vermutung ist, dass mir der Sprecher so gar nicht lag.
Florian Greis klingt trotz seiner über 30 Jahre sehr jung, wie ein Teenager.
Damit verkörpert er das Alter von Boy 7, aber mir war vieles zu gleichmütig gelesen. So konnte sich nicht die Spannung und Bedrohung aufbauen, die die Autorin sicherlich vorgesehen hatte, sondern das Ganze wirkte dann doch oft mehr wie ein Klassenausflug.

Manchmal mochte ich einfach nicht mehr weiterhören, weil ich die Stimme so gar nicht mehr ertrug. Aber das ist sicher Geschmackssache.

Aber auch die Begrifflichkeiten, die zum Teil verwandt wurden, wirkten für mich sehr harmlos und eher kindlich (z.B. "die Weißkittel"), sobald man die Tragweite des ganzen Buches begreift.

Andererseits waren mir einige Passagen nicht logisch genug, nicht ganz zuende gedacht, was ich jetzt hier jedoch nicht weiter ausführen kann, ohne zu spoilern.

Es ist ohnehin sehr schwer, dieses Buch zu rezensieren, ohne zuviel zu verraten.

"Boy 7" ist dieses Jahr auch verfilmt worden. Der Trailer dazu hier:




Fazit:

Auf jeden Fall ist hier mit dem Herumspielen am freien Willen von Menschen ein interessantes und auch beängstigendes Thema aufgriffen worden, das die Frage aufwirft, was wir wirklich wollen und was von außen bestimmt wird. Und den Wert von "Freiheit" neu definiert.

Dennoch konnte mich das Hörbuch aus den oben genannnten Gründen nicht völlig überzeugen.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen