Dienstag, 10. November 2015

SCHMÖKERSTUBE auf Facebook - und Ihr?


Bildergebnis für facebook

Frau geht ja mit der Zeit und so konnte ich mich - trotz langer Verweigerungshaltung - auch nicht mehr Facebook verwehren und bin nun seit einer Weile dort mit meinem Bücherblog vertreten.

Da mittlerweile auch viele (fast alle?) Verlage und AutorInnen dort aktiv sind, habe ich nochmal ganz neue Anknüpfungspunkte gefunden. Es stolpern dort auch andere Leser über meinen Blog als über sonstige Quellen, was ich auch ganz spannend finde.

Dennoch ist es nicht dasselbe wie hier zu bloggen und mich mit Euch auszutauschen.

Daher würde mich interessieren:
Wer von Euch ist noch mit seinem Blog auf FB?
Würde mich nämlich auch gern dort mit Euch verknüpfen.
DANKE EUCH!


Kommentare:

  1. Ich hab's mir immer mal wieder überlegt, mich aber beim ersten Versuch, die Seite auch wirklich einzurichten, schrecklich darüber geärgert, dass die Namensrichtlinien von Facebook mich den Namen meines Blogs nicht als Titel einer FB-Seite einrichten lassen - angeblich, weil's sprachlich nicht korrekt ist. Hm, wer ist hier die Lektorin/Korrektorin? Facebook oder ich? "Mein (Hör-)Büchertagebuch" ist halt nicht dasselbe wie "Mein Hör-Büchertagebuch" - und trotz Klammer und Ergänzungsstrich ist der Name meines Blog so vollkommen korrekt geschrieben. *grummel*

    Aber ich freu mich, dass du jetzt auch auf FB zu finden bist, hab dir gleich mal ein "Gefällt mir" dagelassen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kaufe ein s zum Anhängen an "meines Blog" ... So viel zur Lektorin/Korrektorin. ;-)

      Löschen
    2. @ Ariana

      Tja, so kann man auch die Leute vergraulen. Der selbe Mist ist das ja auch mit den Klarnamen, na, mal sehen, wann FB Geschichte ist.
      Hab heute (auf FB!) gelesen, dass StudiVZ mittlerweile auch nur noch ne Geisterstadt ist.

      Freu mich jedenfalls über ein "Gefällt mir" (auch wenn ich Dich irgendwie nicht gefunden habe...? *kopfkratz*)

      Löschen
  2. Hallihallo!

    Meinen Blog gibt es ebenfalls schon länger bei Facebook. Aber ich nutze FB eigentlich nur, um meinen Lesern dort mitzuteilen, dass es einen neuen Beitrag auf meinem Blog gibt und sie doch bitte dort reinschauen mögen. Die Möglichkeiten zur Gestaltung sind mir auf meiner Facebookseite leider zu arg eingeschränkt :/

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Prettytiger

      Ja, das geht mir genauso. Aber hast Du das Gefühl, dass sich durch FB auf Deinem Blog was geändert hat, dass Du z.B. andere/neue Leser hast?

      Löschen
  3. Ich kann mit Facebook leider allgemein nicht besonders viel anfangen. Hatte kurz einmal ein Konto, ließ es aber stilllegen. Trotzdem überlege ich, meinen Account wieder zu aktivieren, weil auf Facebook ab und zu interessante Leserunden veranstaltet werden. Irgendwie kommt man wohl nicht daran vorbei. Das Blöde ist nur, dass man ein privates Konto und eines für den Blog braucht. Mit dem Blogkonto kann man nämlich keinen Gruppen beitreten. Das war bei mir damals zumindest so. Deswegen war Facebook für mich dann auch schnell wieder Geschichte. Ich finde zwei Konten nämlich unnötig und habe privat auch kein Interesse daran, wollte das nur für meinen Blog machen.

    LG Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Lady Moonlight

      Das finde ich auch total blöd, zumal FB einen ja zwingt seinen Klarnamen anzugeben. Was ich trotzdem nicht mache. Mal sehen, wann ich rausfliege.

      Löschen
    2. Das mit dem Klarnamen stört mich auch. Wie hast du es geschafft, die Sperre zu umgehen? Ich habe damals vieles versucht, da stand aber immer, dass ich meinen echten Namen angeben soll. In dieser Hinsicht finde ich Google+ viel besser.

      Löschen
  4. Ich bin noch immer Facebook-Verweigerin, auch wenn ich mich frage, wie lange das noch klappen wird. Manchmal habe ich wirklich schon das Gefühl, dass man um Facebook unmöglich drumrum kommt.

    AntwortenLöschen
  5. Mein Leben (und auch mein Blog) funktionieren ganz prima ohne FB, letztendlich wäre das eine Plattform, in die ich auch noch Zeit investieren müsste. Will ich nicht, geht alles von der Lesezeit ab. Ausserdem ist mir die Datensammelwut bei FB zu heftig.

    AntwortenLöschen