Sonntag, 13. Dezember 2015

Arianas Vorweihnachtslesewochen - Sonntag, 3. Advent

Sonntag, 13.00 Uhr:

So, ich bin der Empfehlung der Winterkatze gefolgt und habe tatsächlich noch mehere Bleche Plätzchen gebacken (hab das ganz sportlich gesehen ;)) und habe dabei einen in der USA ansässigen Radiosender gehört (ich liebe Internetradio!!), der wirklich den ganzen Tag (!) Weihnachtslieder spielt. Danach war es sogar mir zuviel mit der vollen Weihnachtsdröhnung. :o)
10x "Oh come all ye faithful", nur jedes Mal von einem anderen Interpreten, macht irgendwann das schönste Lied kaputt.


 Dazu gab es eine weihnachtliche Lieferung von einem meiner Lieblings-Tee-Dealer (ich bin passionierte Teetrinkerin!). Vor allem der Vanille-Äpfelchen hat es mir angetan.


Und da Ihr letzte Woche schon soviel Spaß mit meinem Toilettenpapier hattet, hier nun also auch nochmal der Anblick, wenn ich meinen Tee dann wieder wegtrage (auch wenn es leider nicht, wie auf der Packung versprochen, nach Lebkuchen duftet!):


Daher habe ich mir als Ersatzbefriedigung ein Lebkuchen-Zimt-Auto-Duftbäumchen zugelegt, dass allerdings SO PENETRANT RIECHT, dass ich jedes Mal fürchte, während des Autofahrens in Ohnmacht zu fallen und das Ganze nur bei geöffnetem Fenster ertrage.



Achja, gelesen habe ich auch noch was. Nach der romantischen Geschichte hinter Kater Flo war mir nach noch mehr Weihnachtsromantik und da habe ich zunächst Liebe schmeckt nach Honigkuchen gelesen, was eine ganz hübsche Geschichte war, auch wenn mich gewundert hat, dass trotz der deutschen Übersetzung immer wieder Teile auf Englisch dazwischen waren.

Jedenfalls fliegt die Protagonistin zu Weihnachten aus ihrer Wohnung und verliert auch noch ihren Job. Dann klingelt aus Versehen ein Typ bei ihr, in den sie sich sofort unsterblich verliebt (ja, Liebe auf den ersten Blick, *augenroll*).
Naja, den Rest könnt Ihr Euch denken.

Hormonell noch wilder ging es zu bei Santa's Baby: Herzklopfen zu Weihnachten, wo die Protagonistin einen als Weihnachtsmann verkleideten Typen im Supermarkt kennenlernt und gleich ein paar Seiten später mit ihm im Bett landet.

Da musste ich erstmal aufhören zu lesen, das ist selbst mir zuviel Weihnachtswunder aufeinmal. Oder bin ich da zu konservativ? Oder einfach zu lesbisch? Was meinen die Hetero-Damen unter meinen Leserinnen? Verliebt Ihr Euch auch in Weihnachtsmänner im Supermarkt oder Typen, die aus Versehen bei Euch klingeln?

Sonntag, 17 Uhr: 

Irgendwie war mir heute nicht mehr nach lesen, ich habe mir lieber noch einen Weihnachtsfilm angesehen und nebenbei mal meine Wäscheberge zusammengelegt.

In Family Man geht es um einen Wallstreet Broker, der vor 13 Jahren seine große Liebe verlassen hat, um Karriere zu machen.
Durch eine Art Weihnachtsengel erhält er nun Einblick in das Leben, was er hätte haben können, mit Frau und Kindern, aber eben nicht dem Reichtum und Luxus, den er gewohnt ist.

Seltsamerweise habe ich vor ein paar Tagen eine ähnliche Geschichte in dieser Sammlung gelesen, die Euch am Ersten Advent vorgestellt habe: Lovers Lane: Die Weihnachts-Liebesgeschichten-Sammlung. Nur mit einer Frau als Protagonistin. Da hat wohl jemand wild abgekupfert.

Gestern habe ich mir auch die Verfilmung von Grishams Das Fest gesehen, verfilmt als Verrückte Weihnachten.
Ein Ehepaar will Weihnachten ausfallen lassen und von dem Geld lieber eine Kreuzfahrt machen, was erstaunlicherweise den Unmut der ganzen Umgebung hervorruft (ich sag nur: Gruppenzwang).
Und dann beschließt auch noch die Tochter zu Weihnachten nach Hause zu kommen. Und alle Pläne kippen.
Wobei ich sagen muss, dass ich den Mann irgendwie verstanden habe. Ich würde auch gern mal ne Kreuzfahrt machen.

Ich denke, mit einem Film werde ich den Abend wohl auch beenden, hab mich nur noch nicht entschieden mit welchem.

Nebenbei stöbere ich momentan auch gern bei Pinterest. Habt Ihr schon die Weihnachts-Bastelideen mit Büchern entdeckt, die ich am Freitag gepostet habe?

Schlaft gut!





Kommentare:

  1. Hui, da hast du ja wirklich die volle Weihnachtsdröhnung bekommen! Das weihnachtliche Toilettenpapier ist ja voll putzig. :-)

    Hoppladihopp Liebe auf den ersten Blick ist mir übrigens in jedem Fall suspekt - unabhängig davon, ob es sich um lesbische, schwule, heterosexuelle oder bisexuelle Pärchen handelt. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Neyasha

      Da bin ich ja froh, dass nicht nur ich solche Bücher eher seltsam findet. Fragt sich nur, warum soviele Autoren immer meinen, dass der gemeine Bücherwurm soetwas lesen will.

      Löschen
  2. Du gibst dir ja wirklich die volle Weihnachtsdröhnung ;-) So einen Weihnachtssender würde ich wahrscheinlich nicht aushalten. Dafür klingen die Tees ziemlich lecker, und Ronnefeldt mag ich auch sehr gerne. Bin jetzt angefixt, mal wieder den Onlineshop aufzusuchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ kiyaliest

      Ronnefeldt kann ich nur empfehlen, ich bin totaler Fan! :o))

      Löschen
  3. Nein, nein, nein, so einen Radiosender würde ich nach einer halben Stunde vermutlich abdrehen, lach. Ein bis zwei Weihnachtssongs _über den Tag_ reichen mir persönlich völlig aus, es geht sogar mit weniger. :D

    Du fährst also gern mit offenem Fenster Auto? *g* Vielleicht solltest Du den Duftbaum in den Kern der Toilettenpapierrolle stecken... *g*

    Gestern habe ich Winterkatze erzählt, dass ich beim Durchstöbern des Skoobe-Angebotes ständig so reagiert habe: Inhaltsangabe lesen, Weihnachts-Romanze, nein danke... Inhaltsangabe lesen, Weihnachts-Romanze, nein danke ... Ich muss den Roman ja nicht mal mehr lesen, weil aus der Inhaltsangabe Inhalt und Ablauf schon ersichtlich ist. *seufz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Natira

      Ja, das ist leider oft so mit diesen - ich nenne sie mal - Weihnachtsschnulzen. Ich konnte heute jedenfalls nicht mehr weiterlesen, weil mir das alles too much war. Dann lieber amerikanische Weihnachtssender.

      Löschen
    2. Deswegen fand ich damals auch den Grisham-Roman so klasse. :) Wie hat Dir die Verfilmung gefallen?

      Löschen
    3. @ Natira

      Ganz ehrlich, ich fand die Verfilmung so la,la. Eben sehr amerikanisch.
      Du meintest ja auch schon, dass das Buch besser sei, nicht?

      Löschen
    4. @ Natira

      Ich schmeiß mich weg (*LACH*), ich glaub, ich wickle das Duftbäumchen wirklich ins Klopapier. Ich halt's nicht mehr aus.
      WÜRG!!!

      Löschen
  4. Oh, du bringst mich gerade so zum Lachen! Ich finde es schön, dass du die Adventszeit so exzessiv genießt, aber das Fahren mit offenem Fenster und die zehn Versionen eines einzigen Weihnachtslieds ... *kicher*

    Wobei ich mich über nette Adventsmusik gerade wirklich freuen würde. Aber irgendwie finde ich da gerade nichts. ... *wühlt bei youtube* Ich glaube, morgen höre ich mir über youtube die Ally-McBeal-Weihnachtssongs an. Das dürfte dann wieder für dieses Jahr genügen. :D

    Liebe auf den ersten Blick? Sex auf den ersten Blick? Suuuuper! Oder so ... Ne, sowas nervt mich auch. Ich habe kein Problem damit, wenn in einem Buch Anziehung auf den ersten Blick beschrieben wird, wenn danach eine Kennenlernphase kommt, bevor es weitergeht. Meinetwegen dürfen auch Teenager etwas hormongeplagt beschließen, dass sie die Person, die sie gerade mal drei Minuten gesehen haben, unfassbar toll finden, aber selbst da sollte es erst mal nicht weiter gehen. ;) Da muss ich zugeben, dass diese 16 Weihnachtsgeschichten, die ich im November gelesen habe, zwar nicht gerade tiefsinnig waren, aber (abgesehen von dem rezensierten Totalausfall) immer nette Grundvorraussetzungen verwendet wurden. Entweder ging es um ein Ehepaar, das sich wieder näher kommen sollten, oder um Leute, die über Wochen näher kennenlernen oder ... So langsam glaube ich, dass ich für die paar Cent wirklich ein gutes Schnäppchen gemacht hatte. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Winterkatze

      Schön, dass Du Deinen Spaß hast. :o))

      Ich habe heute das Handtuch geworfen bzw. das Duftbäumchen in meinen Kofferraum. Es war nicht mehr zum Aushalten. *würg*

      Löschen
    2. Arme JED! Wenn du einen Hauch Weihnachtsduft haben möchtest, dann besorg dir in einer Apotheke (oder einem Weihnachtsmarkt) ätherische Öle mit Zimt-, Orangen- oder/und Vanilleduft und gib von beidem ein paar Tröpfchen auf ein Taschentuch. Da gibt es sehr kleine Fläschchen, die wirklich ewig halten. Der Duft verfliegt zwar relativ schnell, aber dafür ist er auch nicht so penetrant und du kannst nach deinem Geschmack wieder auffrischen.

      Orangenöl habe ich früher bei der Arbeit auch gern gegen Kopfschmerzen aufs Handgelenk gegeben und ab und an daran geschnuppert. Das hat die Kollegen nicht gestört und mich etwas entspannt und gut getan. :)

      Löschen
    3. @ Winterkatze

      Das klingt wirklich nach einem guten Tipp!

      Ich brauch unbedingt was anderes, die KollegInnen mutmaßen schon, dass ich schwanger bin, weil ich jetzt jeden Morgen kreidebleich und mit leichter Übelkeit aus dem Auto gestiegen bin!

      Löschen
    4. Du leidest wirklich für deine Weihnachtsstimmung, oder? :D

      Solche Gerüchten solltest du nicht länger fördern - also weg mit dem Bäumchen! *kicher*

      Löschen
    5. @ Winterkatze

      Ja, so langsam ist das Endes des Tannenbaums... äh... der Fahnenstange erreicht.

      Andererseits:
      Spontanschwangerschaft, Weihnachten... war da nicht was?? Ja, ja, ich fahre hier das Komplettpaket auf.
      *LOL*

      Löschen