Samstag, 19. Dezember 2015

Arianas Vorweihnachtslesewochen - Wochenrückblick vor dem 4. Advent

Bildergebnis für smiley krank

Ja, ich hab's wieder geschafft, mein Körper weiß, dass der Urlaub vor der Tür steht und ich bin: KRANK!  
Dabei habe ich diesmal seit dem Sommer echt tapfer durchgehalten, aber mittlerweile sind einfach zu viele Schniefnasen um mich herum, die grundsätzlich auch kein Problem damit haben, fröhlich durch den Raum zu niesen, statt ANDERE vor ihren Erregern zu schützen. *grumpf*   
Entsprechend wenig habe ich in der letzten Woche gelesen, weil mir einfach so gar nicht danach war, dafür habe ich aber noch ein paar Hörbücher gehört (hab meinen Vorjahreswert von Arianas Hörbuchchallenge noch einmal übertroffen und das, obwohl das Jahr hörbuchmäßig so schleppend anlief!)

und ein paar mehr oder weniger schlechte Weihnachtsfilme gesehen.
Dazu gehörte die SAT1-Eigenproduktion "Der Weihnachtskrieg" mit Oliver Pocher (ich hätte schon gewarnt sein müssen!), die eigentlich nicht wirklich viel mit Weihnachten zu tun hatte. Oliver Pocher spielt einen neuen KITA-Leiter, um den 2 Familien rumwuseln, um irgendwie und mit allen Mitteln den letzten KITA-Platz zu bekommen. Eher traurig.
Eine weitere Eigenproduktion war "Zwei Weihnachtsmänner " mit Sebastian Pastewka und Christioph Maria Herbst. Obwohl ich beide wirklich mag, hätte es dem Film sicher gut getan, an der einen oder anderen Stelle gekürzt zu werden. 2 Teile waren echt zu lang (vor allem, wenn man bedenkt, dass ich einen Teil schon letztes Jahr gesehen habe und die ganze Zeit nicht das Bedürfnis hatte, den Rest zu sehen. Es sei denn, frau ist krank. Wie jetzt gerade.


Schrecklich geweint habe ich bei "Betty und ihre Schwestern ", was die meisten sicher kennen werden. Hier ist das Weihnachtsthema nur insofern beinhaltet, als dass diese Familie (19. Jahrhundert), die aus Mutter, Vater (im Krieg) und vier Schwestern besteht, einen großen Zusammenhalt hat und auch immer wieder Weihnachten zusammenfindet.
Im Mittelpunkt steht aber eher das Erwachsenwerden und die Grenzen, die Frauen damals hatten.

So, nun werde ich erstmal wieder in mein Bettchen gehen und still vor mich hin leiden. Nix mehr mit Weihnachtsmarkt, Spielabend und Kino - was eigentlich geplant war.

Zum Glück habe ich (fast) alles noch vorher erledigt: Steuererklärung, Zahnarzt, Bank, wichtige Briefe, Auto aufgeräumt und geputzt, Friseur, Weihnachtskarten geschrieben, Geschenke kaufen und basteln.
Der Rest muss irgendwie nächste Woche noch klappen.


Kommentare:

  1. Oh, noch eine Erkrankte! Auch dir gute Besserung! Erhol dich gut, damit du die Feiertage genießen kannst!

    AntwortenLöschen
  2. Auweh, ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir geht - ich bin auch seit einer Weile krank und musste in den letzten Tagen allerlei geplante Aktivitäten absagen. Echt nervig.
    Ich wünsche dir eine gute Besserung!

    Bei "Betty und ihre Schwestern" muss ich auch immer fürchterlich weinen. Das erinnert mich übrigens daran, dass ich auch endlich mal die Buchvorlage lesen wollte.

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, noch eine erkältete Adventsleserin. :-( Ich wünsch dir auch gute Besserung und dass sich die Erkältung schnell wieder verzieht, damit du zumindest in den nächsten Tagen noch ein wenig Adventsstimmung tanken und danach die Feiertage genießen kannst.

    Ich hab den gestrigen Tag auch auf dem Sofa verbracht und ferngesehen, allerdings nichts Weihnachtliches. Sollte ich heute vielleicht mal machen, wenn es erkältungsbedingt mit dem Lesen immer noch nicht klappt. Aber noch bin ich guter Hoffnung.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Auch Dir gute Besserung, JED, das greift zurzeit ja um sich. :( Ich hoffe, Du bist bald wieder fit!

    AntwortenLöschen
  5. @ all

    DANKE EUCH! Muss irgendwie noch 2 Tage Arbeit überstehen, danch kann ich auch endlich die Füße hochlegen!

    LG,
    JED

    AntwortenLöschen