Samstag, 29. Oktober 2016

Winterkatzes Herbstlesen #7 - Samstag, 29. Oktober 2016

10.30 Uhr: Guten Morgen, die Damen,

da lag ich heute Morgen ausnahmsweise noch schlummernd in meinen Träumen, als um halb 9 der Postbote klingelte. *grumpf* - obwohl man heute ja schon dankbar sein muss, wenn DHL überhaupt noch klingelt. *augenroll*

Naja, immerhin hat die Vogelwelt da draußen jetzt genug Futter geliefert bekommen, um den kommenden Winter zu überstehen (seit letztem Jahr mache ich im Herbst immer eine große Bestellung, weil ich an den mampfenden Piepmätzen vor meinem Fenster immer sehr viel Freude habe und seit ich rausbekommen habe, dass sie die bestellten Körner lieber mögen als die vom Supermarkt nebenan...).

Wobei sich auch daran schon der nahende Winter abzeichnet. Wow, ist wirklich schon wieder ein Monat rum und das Herbstlesen vorbei? Ich kann es kaum glauben!

Gestern Abend stand ich in der Videothek und hatte schon den ersten Weihnachtsfilm in der Hand. Hab mich dann aber doch erstmal für den 3. Teil der Dystopie von Veronika Roth "Die Bestimmung" entschieden, um das Wochenende einzuläuten.

Hier geht es um eine Welt, in der die Menschen in 5 Fraktionen eingeteilt sind. Mit der 16jährigen Tris ändert sich alles, da sie eine "Unbestimmte" ist und sich nicht der vermeintlich vorherbestimmten Ordnung unterwerfen will und kann.

Eigentlich hatte ich gedacht, dass dies der letzte Teil ist, aber wie so häufig werden literarische Vorlagen unnötig in die Länge gezogen.

Unterhaltsam ist in diesem Kontext aber, dass sich in jedem Fimteil die Haarlänge und -farbe der Protagonistin radikal ändert. Von erst ganz lang und hellbraun (Teil 1) auf total kurz und hellblond (Teil 2) und jetzt halblang und aschblond (Teil 3).
Na, so lange für den Friseurbesuch noch Zeit ist, während um einen herum die Welt zusammenbricht. *lach*

Nach dem morgendlichen Klingelüberfall des Postboten habe ich es - zurück im Bett - noch ein wenig mit "Fremd" vom Autorenduo Poznanski / Strobel auf den Öhrchen probiert. Aber wirklich einschlafen konnte ich damit auch nicht wieder.
Darin geht es um eine Frau, bei der ein Mann plötzlich in der Wohnung steht, der behauptet dort auch zu wohnen und ihr Verlobter zu sein. Nur kann sie sich überhaupt nicht an ihn erinnern. Und es steht auch nichts in der Wohnung, was ihm gehört. Sehr strange und nicht wirklich zum Wieder-Einschlafen geeignet.

Daher werde ich jetzt, nachdem ich mein Käsebrötchen vertilgt habe, erstmal eine richtige, voll analoge Herbstrunde starten und mit meinem frisch geschlüpftem Nicht-Patenkind samt dazugehörender Mama die fallenden Blätter anschauen und hoffentlich etwas wacher werden.

Bis später, Ihr Lieben.

------------------------------------------------------
Update: 15.00 Uhr: Das mit dem Spaziergang haben wir genau richtig gemacht, denn kaum bin ich wieder in mein Auto gestiegen, um nach Hause zu fahren, fing es an zu regnen.

Dabei habe ich vorher echt noch schöne Herbstimpressionen schießen können. (siehe Fotos)





So sitze ich jetzt aber guten Gewissens zuhause und mache mir gerade die Reste des Kartoffel-Spinat-Auflaufes von gestern warm, werde mich gleich auf eine Blogrunde begeben und habe danach die Wahl zwischen dem schwedischen Thriller, den ich schon seit 2 Wochen lese ("Krähenmädchen") oder The huntsmen and the Ice Queen, der gestern ebenfalls noch aus der Videothek mitgekommen ist.

Wahrscheinlich wird es eher der Film, da ich spätestens nach 2 Seiten lesen mit zufallenden Augen zu kämpfen habe. Frische Luft und morgendliche unerwartete Postmänner machen müde.


------------------------------------------------------

Update, 22.00 Uhr:  So, hab jetzt dank Kaffee eine ganze Weile im "Krähenmädchen" gelesen (und mich in meiner Wer-ist-der-Mörder-Theorie bestätigt gefunden, was aber nicht schlimm war, da er trotzdem sehr spannend ist) und danach noch The huntsmen and the Ice Queen gesehen. 

Boah, war der schlecht! 

Irgendwie eine wilde Mischung aus "Narnia" (Eiskönigin reitet auf Eisbären und friert Leute ein) und "Herr der Ringe" (große Leute sind mit Zwergen unterwegs, u.a. auf kleinen Booten in einem langen Fluss und der berühmten Brücke, an der niemand vorbei kann, während hinter einem Einzelnen das Chaos tobt, um den Ring...pardon, Spiegel zu vernichten. Den von Schneewittchen halt. Was für ein Quatsch!)

Da lese ich lieber noch die letzten Seiten von meinem Thriller und bin gespannt, wie er weitergeht, da er wohl als Trilogie ausgelegt ist.

Während ich das schreibe, höre ich noch etwas Rosenstolz und bin mal wieder traurig, dass die Band sich getrennt hat. Die Texte gehören für mich noch immer zu besten, was von einer Musikgruppe im deutschsprachigen Raum hervorgebracht worden ist.
Ich finde mich immer in unglaublich vielen wieder.

Leere Straßen, leere Nacht
Letzte Ausfahrt längst verpasst
Falsche Richtung, falscher Ort
Viel zu lange war ich fort
Find nicht mehr nach Haus

Sag, dass du jetzt bei mir bleibst
Meine Wunden wieder heilst
Trag mich durch die Nacht
Bitte bleibe für mich wach
Schenk mir etwas von deinem Licht
Küss die Angst aus meinem Gesicht
Leuchte heute nur für mich
Lass mich nicht mehr alleine hier
Bring mich nach Haus

Große Sehnsucht, große Stadt
Schnell gelebt, doch niemals satt
Traum von Liebe ist geplatzt
Herz verloren, unbewacht
Bringst du mich nach Haus

Wo die Zeit nicht so schnell rennt
Wo ich sein kann was ich bin
Wo die Angst mich nicht regiert
Wo ich mich nicht mehr verlier
Bring mich weg
Bring mich fort von hier
(Rosenstolz - Beautiful) 


Schlaft gut. Man schenkt uns heute Nacht ja eine Stunde. Wobei ich persönlich die Zeitumstellung echt hasse! Das ist jedesmal ein riesiger Stress für meine innere Uhr.
Und Ihr so?

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    "Die Bestimmung" habe ich ja nochg ganz gerne gelesen und dazu habe ich auch nochg den Film gesehen, aber danach habe ich irgendwie die Lust am weiteren Verlauf verloren.
    Hab mich dann für Band 3 spoilern lassen und war dann sicher, dass ich nicht weiter lesen/gucken mag. Kann aber verstehen, dass der Film für ein gemütliches Wochenende genau das Richtige ist.

    Eine voll analoge Herbstrunde (super ausgedrückt) werde ich später auch noch drehen (müssen) - weil ich einkaufen muss und der Mann halt krank ist. Wünsche dir viel Spaß beim Blätter schauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Punkt und Ende

      Ich werde es umgekehrt machen und mir nach den Filmen mal das Buch anschauen. Das kann alles unmöglich so gemeint sein. Aber vielleicht löst sich das ja das "Haarrätsel" auf.

      Löschen
    2. Ich habe noch nicht mal "Die Bestimmung" gelesen ^^ Nach dem ersten Panem-Teil habe ich irgendwie die Lust auf diese Art Dystopien verloren, obwohl ich den an sich ganz nett fand. Ist aber wohl nicht so mein Genre, da lese ich lieber SF à la Stanislaw Lem :-)

      Bin ja neugierig, was du zum Huntsman sagst. Das ist die Fortsetzung, oder?

      Löschen
    3. Ich mochte Die Tribute von Panem (als Buch-Reihe) ja tatsächlich ganz gerne. Aber ich steh auf Wettkämpfe und Rennen und Ähnliches in Büchern und ich mochte die Protagonistin ganz gerne.

      Und auch in "Die Bestimmung" hat mich wohl der Wettkampfgedanke im ersten Band noch angemacht, allerdings war ich mir fast sicher, dass der in den Folgebänden wegfällt und es da vor allem eher um den Kampf gegen das Regime gehen wird (oder wie man das auch nennen mag) und da ist mein Interesse dann weg.

      Ich bin auch neugierig zu deiner Meinung zum Huntsman. Da kenne ich auch nur den ersten Film. Der hier ist ein Prequel, oder?

      Löschen
    4. @ Punkt und Ende

      Genau, das sollte ein Prequel sein. Aber auch nicht wirklich. Es fängt sozusagen vor den Geschehnissen mit Snow white an und dann kommt ein Zeitsprung von sieben Jahren, da ist Snow white schon Königin.
      Aber das Ganze ist sehr gewollt. Vernichtende Kritik - siehe oben.

      Löschen
    5. @ kiya

      Ein Prequel. Mehr oder weniger. Ich fand ihn grottig. Siehe oben.
      Dafür lieeebe ich Dystopien. Auch wenn es da natürlich auch viele Fehlgriffe gibt.
      Aber einige sind echt super, u.a. die Eleria-Trilogie, die immer noch mein absoluter Favorit ist:

      http://schmoekerstube.blogspot.de/2015/11/rezension-die-verratenen-horbuch.html

      Löschen
    6. Das klang wirklich nach einer vernichtenden Kritik. Auch wenn ich sie tatsächlich erheiternd fand. Aber das sagt mir nur, dass ich den Film also nicht sehen muss.

      Ich bin mir bei der Eleria-Trilogie so unsicher, weil ich zwei andere Bücher der Autorin gelesen habe und eins mich nicht so recht überzeugen konnte. Aber ich lese mal die angehängte Rezension :) Danke dafür.

      Löschen
    7. @ Punkt und Ende

      Was hast Du denn von Poznanski gelesen? Ich bin ja ein totaler Fan von ihr. Aber zugegebenermaßen ist mag ich sie in Fantasy-Dingen noch lieber als bei den Thrillern.

      Löschen
  2. Hihi, war ja klar, dass der Postbote gerade an dem Tag klingelt! :D Mich erwischen sie gerade immer, wenn ich gerade in die Dusche gehüpft bin, was mich wahnsinnig macht. Da warte ich extra, bis die Standardboten durch sind und dann kommt da ein unerwarteter Lieferdienst. Heute durfte mein Mann dann mal die Post entgegennehmen - und prompt waren es vier riesige Pakete für den Nachbarn, der sich extra den heutigen Tag als "Wunschliefertag" angegeben hatte. Oo Ähm, nun ... das ist ein Thema, das mich wirklich beschäftigt wie man merken kann. ;)

    An Weihnachten denke ich noch nicht - erst einmal stehen noch ein paar Geburtstage an. Abgesehen von der Weihnachtsgeschenkebesorgung, die sich zum Teil mit der Geburtstagsgeschenkebesorgung überschneidet, gibt es bei mir erst Weihnachten, wenn der 1. Advent da ist! ;)

    Und ich weiß nicht, was du an den Haaren der Protagonistin zu bemängeln hast. Schließlich will frau unbedingt gut aussehen, wenn einen doch noch der Tod ereilt ... da muss frau schon Prioritäten setzen! :D

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Start ins Wochenende mit Nicht-Patenkind inklusive Mama, fallenden Blättern, etwas Wind um die Ohren und raschelnden Schritten im Laub. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Winterkatze

      Wusstest Du nicht, dass die alle unteinander mit webcam verbunden sind und nur dann klingeln dürfen, wenn man gerade duscht?
      Dann haben sie auch gute Ausreden, wenn man sie nicht hört. Den Verdacht habe ich jedenfalls schon eine Weile.
      Hatte gestern auch wieder den Fall: war den ganzen Tag zuhause und hatte dann eine Benachrichtigungskarte im Kasten. Das ärgert mich massiv.
      Du siehst, das ist auch mein Thema. ;)

      LG

      Löschen
    2. Das Gefühl habe ich auch gerade. Wobei meine Paketboten dann keine Ausrede haben, denn natürlich öffne ich trotzdem die Tür ... in ein Handtuch gewickelt ... stocksauer ... und anscheinend etwas einschüchternd wirkend ... Immerhin haben wir deshalb gerade immer einen sauberen Badezimmer- und Flurboden. *seufz*

      Schön, dass ihr euren Spaziergang so sehr genießen konntet! Die Fotos sind wirklich schön geworden, so eine rotgoldene Auswahl hatte ich in dieser Woche noch nicht.

      Hab eine schöne Zeit mit dem Film - und wenn du dabei auch einnicken solltest, dann ist es eben so. Wochenenden sind schließlich zum Krafttanken da. :D

      Löschen
    3. @ Winterkatze

      Hab die Fotos nochmal in Originalgröße reingestellt, ich finde nämlich auch, dass sie total schön geworden sind und super zum Herbstlesen passen.

      Das mit dem sauberen Fußboden muss ich mir merken. Spart einiges an Arbeit. *lach*

      Löschen
    4. Mit beidem hast du recht und für sich allein wirken die Fotos auch noch einmal ganz anders. :)

      Naja, ich darf entweder nach dem Duschen oder vor dem WiederindieDuschespringen meine Pfützen aufwischen. Ich weiß nicht, ob das so viel Arbeit spart. *g*

      Der Film klingt wirklich sehr, sehr grottig! Oo Da würde ich auch lieber zum Buch greifen. :D

      Von Rosenstolz gab es einen Titel, den ich mochte und eine Zeitlang aus Gründen häufig gehört habe: "Bastard"! ;D Ansonsten hatte ich immer das Gefühl, dass sich die Lieder für mich zu wenig unterscheiden.

      Löschen
    5. @ Winterkatze

      Musikalisch kann das sein, aber das macht ja auch ein Stück des Wiedererkennungswertes aus. Aber die Texte sind für mich wirklich sehr poetisch und jeder für sich genommen ein Kunstwerk.

      Bastard also... so, so... bin mir jetzt nicht sicher, ob ich Dich da lieber von Weitem umarmen oder Dir gratulieren soll.

      Du bist ein Bastard
      ein Miststück
      bist der Unhold in Person
      und ich liege Dir zu Füssen
      bist des Wahnsinns liebster Sohn
      du bist der Räuber meiner Mauern
      warst der Sieger ich Dein Ziel
      ich beginn schon zu bedauern
      weil es mir so sehr gefiel

      Löschen
    6. *schmunzel* Damals wäre ich für jede Umarmung dankbar gewesen. Zum Glück ist das ziemlich lange her und wenige Monate später habe ich dann meinen Mann getroffen. :)

      Aber sag einmal, du Frühaufsteher, was machst du denn um diese Zeit noch online? Tsts, kaum wirst du vom Postboten geweckt, machst du die Nacht durch! ;)

      Löschen
    7. @ Winterkatze

      Bin in der Nacht noch dem Serienfieber zum Opfer gefallen. Nur noch eine Folge. Jetzt aber wirklich die letzte. Okay, eine noch...

      Löschen
  3. Postboten am Samstag? *blinzel*

    Die Herbstfotos sehen toll aus! Schön, dass du noch ein paar Sonnenstrahlen erwischt hast, ehe der Regen eingesetzt hat.

    "Die Bestimmung" hab ich nie gelesen - irgendwie war ich dann schon so übersättigt von all diesen Büchern, die im Zuge des "Hunger Games"-Erfolges erschienen sind. Ich habe allerdings über die Bücher viel gutes gehört - über die Filme dagegen eher nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Neyasha

      Tja, die einen haben Waschküchen und die anderen Postboten am Samstag. *lach*

      Ich liebe ja diese ganzen Dystopien, das ist irgendwie genau mein Genre. Am liebsten allerdings als Hörbuch.

      Löschen
    2. Ich mag Dystopien auch gern, musste aber dann schnell feststellen, dass mich jene aus dem Young Adult-Bereich großteils nicht überzeugen konnten. Das war mir meist zuviel Liebesgeschichte im Vordergrund und zu wenig durchdachte Dystopie.

      Hast du den ersten "Huntsman"-Film auch gesehen? Ich wollte mir den eigentlich mal anschauen, aber mich haben dann die schlechten Kritiken abgeschreckt. Scheint, als wäre der 2. Teil keine große Steigerung.

      Löschen
    3. @ Neyasha

      Yepp, habe ich auch gesehen. Ist auf jeden Fall besser als der zweite Teil, aber Du verpasst jetzt auch nicht unbedingt was, wenn Du ihn nicht siehst. Also zusammengefasst: sehr durchwachsen. Aber das hängt ja auch immer davon ab, was man so mag.

      Löschen
  4. Yay, Rosenstolz! Die hoere ich auch noch super gerne. Im Moment hab ichs mit 'Ich geh in Flammen auf'. Das spiel ich oefter auf der Arbeit und nerve meine australischen Kolleginnen xD

    Veronika Roth... Die Buecher hab ich nie gelesen, aber den ersten Teil hab ich versucht zu schauen. Fand den aber eher langweilig und hab nach 3/4 abgebrochen. War wohl einfach nichts fuer mich :D

    AntwortenLöschen