Donnerstag, 8. März 2018

Februar-Impressionen 2018

Im Februar hatte ich Urlaub und war eine Woche an der polnischen Ostsee, wo ich endlich wieder ein wenig zum Lesen und auch Hören gekommen bin.


So kurz vor dem Ende des Winters kehrte auch in mich etwas Winterruhe ein. Auch wenn die Einflüsse von außen leider nicht abreißen und mich oft völlig aus dem Gleichgewicht bringen.


So bin ich dann auch kurz nach meinem Urlaub krank geworden, wobei ich die Zeit, die ich jetzt zuhause für mich hatte, echt genossen habe.

Seitdem bin ich im Hörbuchfieber (man fühlt sich ja oft zu nichts anderem in der Lage), höre einen Krimi nach dem anderen und freue mich über die Vögel, die langsam draußen anfangen zu zwitschern und den Frühling ankündigen.

http://amzn.to/2IbPxg4  http://amzn.to/2IdfCvi   http://amzn.to/2HjzFHf   http://amzn.to/2G3N9HC

Zudem habe ich - meinen Vorhaben für 2018 entsprechend - wirklich mal richtig viel geschlafen und, als es mir etwas besser ging, mich weiter dem Ausmisten meiner Wohnung gewidmet.
So langsam geht es voran.

Das ist schön, denn mittlerweile habe ich wirklich das Gefühl, dass ich den Winter gern abstreifen und buchstäblich frische Luft durch mein Leben wehen lassen würde.

Ich freue mich auf die ersten Blumen draußen, die Sonne, die es einem ermöglicht, wieder häufiger rauszugehen und hoffentlich alles wieder etwas leichter erscheinen lässt.


Kommentare:

  1. Der Urlaub hat also anscheinend als "Erholungszeit" nicht ausgereicht, so dass dein Körper dich gleich noch etwas länger zur Ruhe gezwungen hat. Schön, dass er damit anscheinend Erfolg hatte - ich drücke die Daumen, dass du es weiterhin schafft ausreichend zu schlafen und langsam mit deinen Vorhaben weiter zu kommen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Winterkatze

      Ja, der Urlaub war eigentlich nicht wirklich Erholung. Momentan prasselt echt viel auf mich ein und ich kann nicht richtig loslassen.

      Löschen
  2. Schön, dass du dich im Urlaub erholen konntest - weniger schön, dass du danach gleich krank geworden bist.
    Ich habe auch das Gefühl, dass ich gern den Winter abstreifen würde, aber zum Glück sieht es jetzt so aus, als ob tatsächlich der Frühling Einzug hält.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Neyasha

      Ich genieße im Moment jede Minute, die es länger hell ist. Jedes Grad mehr. Jedes Vogelgezwitscher. Es geht aufwärts.

      Löschen