Sonntag, 18. Oktober 2020

Herbstlesen #6 - Sonntag, 18. Oktober 2020 / Lesesonntag

12.00 Uhr: Guten Mittag, Ihr Lieben, heute Morgen war ich um 5 Uhr schon sehr früh wach, habe mir dann noch ein Hörbuch angemacht (den zweiten Fall der "Hex files" - LINK zu AMAZON - ein Hörbuch über eine ziemlich unkonventionelle Hexe, die lieber Taxi fährt und Soaps guckt statt sich dem großen "Orden" im Kampf gegen das Böse anzuschließen), weil ich nicht gleich aufstehen wollte und bin dann irgendwann doch noch einmal eingeschlafen. Seitdem bin ich recht matschig und komme überhaupt nicht in die Gänge. Kennt Ihr das?

Ich wollte heute eigentlich mit einer Freundin in eine Ausstellung im ehemaligen Notaufnahmelager Marienfelde, aber das habe ich jetzt schon abgesagt, sonst schaffe ich das heute auch mit dem Lernen nicht mehr.

So habe ich den Vormittag ersteinmal recht ruhig verbracht, um irgendwie wach zu werden, habe weiter "Hex files" gehört und noch ein wenig gezeichnet. Dieser Oktober wird auch insofern ein historischer, als dass der Flughafen Berlin-Tegel nun endgültig schließt und dafür der neue BER nach all den Jahren tatsächlich eröffnen soll.

In der sehr inspirierenden Berliner "Urban sketchers"-Gruppe, in der ich bei Facebook bin, hat dieser Umstand dazu geführt, noch einmal Tegel zu zeichnen, was ich dann heute Morgen ebenfalls getan habe. 

Mir fallen allerdings alte Gebäude mit vielen Details sehr viel leichter, so dass ich mit meiner reinen Bleistift-Zeichnung nicht recht zufrieden war, aber heute Vormittag habe ich mich dann - ebenfalls angeregt durch die anderen Urban sketcher - entschlossen etwas Farbe ins Bild zu bringen, was es tatsächlich sehr viel lebendiger macht. Auch wenn das Foto das nicht recht wieder gibt, oder?

Nun muss ich nur noch lebendiger werden und deswegen werde ich wohl draußen mal etwas sporteln und frische Luft schnappen. Ich melde mich.

------------------------------------------

18.30 Uhr: Ich bin heute Mittag wirklich eine kleine Runde gelaufen, obwohl es prompt zu regnen anfing, aber danach war ich etwas wacher und konnte zumindest ein bisschen lernen.

Danach habe ich mich mit "Zwei Handvoll Leben" auf der Couch belohnt und den Resten der leckeren Rouladen von gestern. 

Allerdings hat mich heute ein unangenehmer geruch in meiner Wohnung verrückt gemacht, da ich nicht weiß, wo der herkommt. Ich habe den Müll schon entsorgt, das Obst nach fauligen Stücken abgesucht und vermute langsam eine tote Maus in meiner Wohnung - wie auch immer die da hingekommen sein soll. Sehr mysteriös.

Es ist aber auch wirklich Herbstwetter da draußen und nicht wirklich geeignet zum stundenlangen Lüften. 

Zum Abend hin muss ich auf jeden Fall noch einmal etwas Lernstoff wiederholen und festigen und vielleicht schaue ich dann noch etwas "Bones". Passt zum Geruch, auch wenn ich hoffe, hier riecht es morgen wieder besser. Habe echt keine Ahnung, was das sein könnte.

--------------------------------------------

21.00 Uhr: Hah, eklige, zermatschte Paprika, versteckt zwischen lauter Äpfeln gefunden. Unglaublich, wie so etwas eine ganze Wohnung geruchlich verseuchen kann. 🤢 Hoffe, das war jetzt die Lösung. Gucke noch etwas "Bones". 

Schlaft gut. 


Kommentare:

  1. Ja, ich kenne das definitiv, dass man nicht so richtig aus den Pötten kommt, wenn man noch eine Runde Schlaf eingelegt hat. Weshalb ich inzwischen versuche gleich aufzustehen, wenn ich morgens wach werde (wobei mir das nicht leicht fällt). ;)

    Ich finde deine Zeichnung ziemlich gut, schön, dass dir das gerade so viel Freude bereitet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Konstanze

      Vielen Dank, es ist das erste Mal, dass ich mich so damit in die Öffentlichkeit wage. Aber die Zeichnungen entspannen mich und das ist die Hauptsache.

      Löschen
    2. Damit kannst du dich ruhig öfter an die Öffentlichkeit wagen! :)

      Uhhh, unangenehmer Geruch in der Wohnung - damit kannst du mich ja auch jagen! Ich drehe schon immer durch, wenn im Sommer der Zigarettenrauch des Nachbarn durch die Fenster kommt, und da weiß ich wenigstens wo es herkommt. Nur gut, dass du die Quelle doch noch gefunden hast! Das hätte mir auch keine Ruhe gelassen!

      Löschen
  2. Ich werde besonders dann matschig, wenn ich mittags auf der Couch länger einschlafe. 20 Minuten oder so sind ok, aber wehe, ich schlafe richtig ein...
    Ich kenne von den Berliner Flughäfen nur Schönefeld und das ist auch schon wieder eine ganze Weile her. Ich kenne das Phänomen "Urban Photography", wusste gar nicht, dass es auch Urban Sketching gibt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bzw. diese Lost Places-Fotografie, zeichnest du auch so zerfallende Gebäude?

      Löschen
    2. @ Anette

      Schau doch mal auf meinen Instagram-Account, da findest Du solche Fotos. Lost places fotografiere ich lieber statt zu zeichnen.

      Löschen
    3. Ah, ok, da muss ich mal schauen :-)

      Löschen