Sonntag, 16. Oktober 2016

Winterkatzes Herbstlesen #5 - Sonntag, 16. Oktober 2016


10 Uhr: Wie Ihr seht, seht Ihr nix.


Jedenfalls immer noch keine Fotos vom "Festival of lights". Da mir gestern kurz vorm Losgehen noch ein wichtiges Gespräch dazwischen kam, reichte meine Energie dann nur noch für einen kurzen Abstecher in den örtlichen REWE, um der Lieblingsfreundin, die heute ein Jahr älter wird und zum Brunch geladen hat, noch etwas zusätzliche Kalorien zu besorgen.

Diese (Kalorien) habe ich heute Morgen schon geschenkemäßig eingepackt und werde mich gleich aufmachen, um beim Brunchen auch mir ein paar zuzuführen und eine Weile in sicher gemütlicher Runde zu plaudern (sie hat vier ältere Brüder, da ist immer was los!).

Im Auto höre ich übrigens gerade "Potilla" von Cornelia Funke. Das habe ich vor vielen Jahren schonmal gelesen, aber untermalt mit keltischer Musik und einer wirklich tollen Vorleserin (der Autorin herself!) ist die Geschichte nochmal ein ganz anderes Erlebnis, während ich durch den Herbst fahre.

Zurück mit vollem Bauch werde ich dann hoffentlich endlich ein wenig zum Lesen kommen und heute Abend (letzte Chance!!) zum Festival of lights.

Vorausgesetzt der Tag entwickelt sich nicht wieder völlig anders als geplant. Aber das macht das Leben aus. Meine Laune ist jedenfalls sehr viel besser als gestern, nachdem ich bis 8 Uhr heute geschlafen habe. Hurra!

Vorher schaue ich aber nochmal kurz bei den heutigen Mitleserinnen vorbei.

----------------------------------------

Update, Montag, 11 Uhr: Gestern bin ich länger als geplant beim Brunchen hängen geblieben. Will heißen, ich saß da bis halb 5 nachmittags und konnte gar nicht glauben, dass der Tag im Prinzip schon wieder vorbei ist. Denn ich kaute immer noch an meinem Frühstücksbrötchen, hatte mich aber irgendwie festgequatscht.

Ich bin da aber hinsichtlich des Herbstlesens auch nicht mit leeren Händen rausgegangen, da das Geburstags"kind" Teil 2 und 3 einer Buchserie bekommen hatte, die sie im Moment sehr fasziniert. Da musste ich mir Teil 1 gleich ausleihen:  "Krähenmädchen" - kennt das jemand?
Klingt nach gruseligen Abenden auf der Couch.

Rosarote Pasta mit Pesto trifft Ziegenkäse dazu Babyspinat-GemüseMit dem Buch im Gepäck habe ich dann die Lieblingsfrau abgeholt, dabei noch ein paar Pferde übers Feld gejagt und anschließend haben wir noch das zweite Gericht aus der aktuellen Hello Fresh-Box gekocht.
Diesmal: rosarote Pasta mit Ziegenkäse. Die haben es diese Woche mit eingefärbten Lebensmitteln. Passt ja auch irgendwie zum Herbst.

Und irgendwie war der Tag dann um und ich zu matt, um nochmal den PC anzumachen (oder zum Festival of lights zu gehen - das war gestern auch die letzte Chance *augenroll*).

Deshalb hole ich jetzt noch ein wenig Lesezeit nach - sowohl online als auch offline.

Und ich war heute Morgen schon 2 Stunden draußen und habe ein wenig den tollen Herbstnebel mit der Kamera eingefangen (sozusagen mein privates Festival of lights) und die Stille sehr genossen. Es ist toll, in Ruhe mit der Kamera über die Felder zu streunen.



Ich bin definitiv eher Lerche als Nachtigall. Auch wenn ein bisschen länger schlafen im Urlaub auch mal schön wäre.
----------------------------------------

Kommentare:

  1. Schön, dass du dich heute besser fühlst. Vielleicht war es ganz gut, dass du es gestern Abend langsam hast angehen lassen und Schlaf wirkt ja auch Wunder. :)

    Hab einen schönen Start in den Tag! Für Brunch bin ich ja immer zu haben und wenn man dann noch nette Gesellschaft hat, kann es ja kaum besser werden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Winterkatze

      *ähem*
      Wie man ja gesehen hat, bin ich gleich zwischen all dem leckeren Essen und der netten Gesellschaft versumpft. Nix war mehr mit Herbstlesen.

      Löschen
  2. Cornelia Funke lese ich auch ab und zu gerne. Ich mag nicht alle ihre Bücher, aber gerade an "Zwei wilde kleine Hexen" und die "Gespensterjäger" habe ich gute Erinnerungen. Worum geht es denn in Potilla?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ kiyaliest

      Die neuen Sachen gefallen mir auch alle nicht so richtig. "Gespensterjäger" ist aber definitiv auch einer meiner Favoriten.

      Löschen
  3. Oh ja, ausreichender Schlaf macht sehr viel aus! Ich hatte heute auch Glück und bin nach kurzer Unterbrechung noch einmal richtig eingeschlafen.
    Bei uns scheint ja aktuell die Sonne (es ist nur kalt); ich hoffe, die Sonne begleitet Dich heute auch durch den Tag und Du kommst dazu, ein wenig die Lichter heute Abend zu genießen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Natira

      In meinem Kollegenkreis sprechen sie immer von "seniler Bettflucht", wenn ich aufgrund von Schlaflösigkeit so früh auf Arbeit aufschlage. Ich hoffe, daran ist (noch) nichts dran.
      Denn tatsächlich genieße ich das sehr, mal ausgeschlafen zu sein. Man "tickt" gleich ganz anders. :o))

      Löschen
  4. Huhu :) Potilla klingt wirklich toll. Magst du ein bisschen erzählen, worum es darin geht? Ich hoffe, heute klappt es mit diesem Festival :)

    Liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Jacy Green

      Potilla ist eine kleine Fee, die es in die Menschenwelt verschlägt. Da sie ihre Zauberkräfte verloren hat, helfen ihr nun 2 Kinder, diese wiederzubekommen. Dabei ist Potilla aber ziemlich tough und gar nicht hilflos - auch ohne magische Kräfte.

      Löschen
  5. Das ist schön, dass deine Laune heute besser ist und du ausreichend Schlaf bekommen hast. :-)
    Und Brunchen ist definitiv auch etwas, das die gute Laune fördert (bei mir zumindest).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Neyasha

      Ich bin auch ein totaler Fan vom Brunchen - wie man ja sieht: wenn das ganze Essen dasteht, bleibe ich auch und futtere mich einmal durch. *lach*

      Löschen
  6. Das ist die richtige Einstellung: Das eigene Festival of Lights veranstalten mit Kerzen abends, Licht mit Frühnebeln in der Frühe. Schön, dass Du Dir heute die Zeit genommen hast, über die Felder zu streifen und so stimmungsvolle Fotos zu machen.

    Viel Spass mit dem Krähenmädchen. Und die Pasta ... nun, ähm, man übersieht sich jedenfalls nicht. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Natira

      Vor allem stand im Rezept: Fangen Sie die Flüssigkeit der roten Beete auf.
      Und ich: Na toll, das färbt jetzt nicht nur die Nudeln, sondern auch den Rest meiner Küche. *augenroll*

      Löschen
  7. Immerhin hattest du einen schönen und entspannten Sonntag und dank Ferien kannst du in den nächsten Tagen ja immer noch so viel lesen wie du willst. :) Und Natira hat recht, das sind wunderschöne Nebelfotos! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Winterkatze

      Jaaaaa! Beim Brunchen saß ein Hobbyfotograf, der genauso gern fotografiert wie ich. Das hat mich gleich angespornt. Einerseits ein paar schöne Herbstfotos zu machen, andererseits mal meine alten Fotos durchzusehen. Unglaublich, was sich so angesammelt hat auf meiner Festplatte, seit ich digital fotografiere. Da muss ich auch mal Platz schaffen. Definitiv wieder eine Entrümpelungsstation!

      Löschen
    2. Sehr cool, wenn man so inspiriert wird und dann gleich loszieht! :)

      Ich fürchte, dass mit den digitalen Fotos geht uns doch allen so. Wenn ich da allein an all die Ordner mit Katzenschnappschüssen denke ...

      Löschen
    3. @ Winterkatze

      Oder die Hunderttausend Sonnenuntergänge. Ich sortiere gerade alles aus, was unscharf, doppelt oder sonstwie nicht mehr relevant ist. Erstaunlich, was da gerade an Speicherplatz frei wird.
      Aber das dauert...

      Löschen