Samstag, 18. Januar 2014

Bücher-Stöckchen von Sunsy (Unter 200 Leser Tag)

 Bei Sunsy habe ich ein Stöckchen aufgefangen. Hier die Regeln:

Den Tagger als Dankeschön verlinken!
Die gestellten 10 Fragen vom Tagger beantworten!
10 neue Fragen stellen!
10 Blogger taggen, die unter 200 Leser haben und ihnen mitteilen, dass sie getaggt wurden.
Zurücktaggen ist nicht erlaubt!


Ich fand die Fragen von Sunsy sehr interessant:


1. In welchem Alter hast du die Welt der Bücher entdeckt? 

Da ich aus einem Lehrer-Haushalt komme, bin ich mit Büchern regelrecht aufgewachsen. Und da meine Mutter sich mit meinem Schuleintritt geweigert hat, weiter vorzulesen, blieb mir nichts anderes übrig, als schnell das Lesen zu lernen, um mich weiter in die Welt der Bücher vertiefen zu können.

2. Welches ist das Buch, das du öfter als jedes andere gelesen hast? 

Ohne Quatsch: Das sind die Buddenbrooks von Thomas Mann. Das ist so ein dichtes Buch, mit so vielen verschiedenen Komponenten, dass man es jedes Mal unter einem völlig neuem Aspekt lesen kann und immer wieder anderes entdeckt.

3. Hast du schon einmal eine Handlung weiter geträumt? 

Da ich gern mit Hörbüchern einschlafe, kann es schonmal passieren, dass ich mit der Handlung in den Traum rübergleite. Das ist mir zuletzt bei "Teufelslist" von Christian Moerck passiert. Da war ich am nächsten Tag doch etwas irretiert, dass das Hörbuch doch ganz anderes weiterging, als ich es in "Erinnerung" hatte.

4. Wenn du in das Buch eintauchst, bist du dann immer die Hauptdarstellerin oder auch schon mal eine Nebenrolle? 

Nein. Ich bleibe immer die Leserin. Aber ein richtig gutes Buch sorgt dafür, dass mir die Figuren so nahe sind, dass ich regelrecht traurig bin, wenn ich es am Ende zuklappen muss.

5. Hat dich ein Buch schon einmal derart inspiriert, dass du Erkenntnisse daraus selbst angewandt hast? 

Zumindest gibt es gelegentlich Sätze, die ich beeindruckend finde und sich mir regelrecht einprägen. Oft notiere ich mir die auch. Das passiert aber noch häufiger bei Sachbüchern.

6. Magst du lieber Reihen oder einzelne Romane, kurze knackige Storys oder lieber dicke Wälzer? 

Das ist ganz unterschiedlich und hängt davon ab, wie sehr mich eine Story fesselt. Dann kann ich natürlich nicht genug davon bekommen und das Buch kann nicht dick genug sein (oder genug Folgebände haben).

7. Fährst du zu Lesungen deiner bevorzugten Autoren? Welche hast du schon kennen gelernt? 

Ja, ich war schon bei Ingrid Noll,  Karen Duve und zuletzt Jana Simon. Als ich Jana Simon lesen hörte, bekam ich einen ganz anderen Blick auf ihr Buch, als ich vielleicht gehabt hätte, wenn ich es allein im stillen Kämmerlein gelesen hätte.
Zudem fahre ich auch gern zu Veranstaltungen des (lesbischen) Verlages Krug & Schadenberg, wo ich immer wieder spannende Autorinnen treffe (hier zuletzt Claudia Breitsprecher).

8. Besuchst du eine oder beide der großen Buchmessen in Leipzig und Frankfurt? Regelmäßig? 

Ich versuche, regelmäßig nach Leipzig zu kommen, auch wenn ich das beruflich nicht immer packe.

9. Liest du lieber allein für dich oder tauschst du dich gern über das Gelesene aus? 

Ich finde es toll, wenn jemand gerade dasselbe liest wie ich und ich mich dann austauschen kann, vielleicht auch Fragen stellen oder weiter über die Handlung philosophieren. Das hoffe ich ja letztlich auch mit meinem Blog zu erreichen.
Ärgerlich nur, wenn der/diejenige schon sehr viel weiter in der Handlung ist als ich und mir aus Versehen schon etwas davon verrät, so dass ich gar nicht mehr weiterlesen brauche...

10. Du rezensierst mit großer Wahrscheinlichkeit die gelesenen Bücher, ja? Rezensierst du in einem eigenen Blog, auf einer Bücherplattform oder eher doch bei Amazon? Worauf achtest du bei deinen Rezensionen, was sollten sie enthalten, was auf keinen Fall?

Ich rezensiere zuerst in meinem Blog und veröffentliche diese Rezis dann auch bei AMAZON oder Buecher.de.
Dabei versuche ich wirklich ehrlich zu sein, wobei es manchmal passieren kann, dass ich eine andere Meinung habe als die breite Masse. Das finde ich persönlich nicht schlimm, "die breite Masse" scheinbar schon, da abweichende Rezensionen oft bei AMAZON gedisst werden, was mich immer wieder enorm ärgert.
Auch beleidigte Autoren hatte ich schon, so dass ich eigentlich nicht mehr so gern Rezensionsexemplare annehme.

Zudem finde ich nichts schlimmer, als Rezensionen, die mir schon zuviel über den Inhalt verraten oder einfach nur nichtssagend sind (beschränkt auf: unbedingt lesen, tolles Buch...).
Sie sollen neugierig machen, zum Nachdenken anregen und vor allem ZUM SELBER LESEN!!!

------------------------------------------------------

Ich tagge jetzt niemanden speziell, weil ich weiß, dass das einige immer ziemlich unter Stress setzt. Würde mich aber freuen, wenn der eine oder die andere meine Fragen gern beantworten würde. 
Hinterlasst hier einfach einen Kommentar:

1. Welches Genre liest Du am liebsten und warum? Hat sich dieses bevorzugte Genre im Laufe Deines Lebens verändert?
2. Was ist Dein absolutes Lieblingsbuch, was Du definitiv aus einem brennenden Haus retten würdest? Warum?
3. Welches Buch würdest Du auf keinen Fall weiterempfehlen und warum?
4. Du triffst eine Fee vorm Buchladen und Du darfst Dir auf der Stelle 3 Bücher mitnehmen. Welche wären das und warum?
5. Liest Du eher in Papierform oder mit einem Ebook-Reader? Was sind die Vor- und Nachteile?
6. Was war Dein liebstes Kinderbuch, das Du auch Deinen Kindern kaufen würdest. Warum?
7. Magst Du auch Hörbücher? Welche speziell?
8. Welches sind Deine 3 liebsten Bücherblogs?
9. Woher holst Du Dir Ideen, was Du gern als nächstes lesen würdest?
10. Was benutzt Du als Lesezeichen? Mach ein Foto!


Kommentare:

  1. Interessante Fragen :)
    Und weil ich schon einen Beitrag zu diesem Thema gepostet habe, beantworte ich sie dir einfach hier ;)

    1.) Am liebsten lese ich glaub ich Krimis und Thriller, weil sie bis auf wenige Ausnahmen spannend sind. Bei anderen Genre hab ich mich doch so manches Mal vergriffen und mich dann gelangweilt. Früher hab ich eine zeitlang mehr Historische Romane gelesen... lese ich heute auch noch ab und zu, am liebsten in Verbindung mit einer Detektivgeschichte (Peter Tremayne).

    2.) Es wären da 2 absolute Lieblingsbücher bei mir. Eines, das ich schon seit über 30 Jahren besitze und mehrmals gelesen habe: "Jane Eyre" von Charlotte Brontë - es ist ein Teil meiner Vergangenheit, was mich immer noch nachhaltig berührt. Und "Herr aller Dinge" von Andreas Eschbach. Das Buch, das mich derart berührt hat, dass ich es in 4facher Form besitze: als HC, HB gekürzt und ungekürzt und eBook :)

    3.) Es gibt immer mal wieder Bücher, die mir nichts geben. Eines wäre "7 Regeln für Laufanfänger". Sollte jemand wirklich mit dem Laufen anfangen wollen, so kann ich ihm ein Motivationsbuch empfehlen, das mir nachhaltig geholfen hat, nämlich das von Norman Bücher "EXTREM - Die Macht des Willens" und nicht ersteres.

    4.) Leider sind die Bücher noch nicht erschienen, auf die ich warte. Aber wenn die Fee ein bisschen wartet, dann wären das der 3. Band von Zeitenzauber (Eva Völler) und der 3. Band der Verratenen (Ursula Poznanski). Momentan habe ich keine weiteren Wünsche :)

    5.) In letzter Zeit lese ich viel mit dem eBook-Reader, weil ich den Kindle überall mit dabei habe und während der Wartezeiten oder Pausen lesen kann. Aber ich habe auch noch einige Bücher in der physischen Bibliothek, die ich bisher nicht gelesen habe. Die möchte ich nach und nach auch noch lesen - wenn mir danach ist ;)

    6.) Eins meiner liebsten Kinderbücher war Pipi Langstrumpf. Ich fand es toll, dass Pipi alles tun konnte, was sie wollte und jede Menge Abenteuer erlebte. Meine Kinder haben die Bücher auch gelesen :)

    7.) Na klar mag ich Hörbücher! Ich bin seit langem Abonnentin bei Audible. Ohne ein Hörbuch auf dem iPhone fahre ich schon nicht mehr vom Hof ;) - Ich liebe ungekürzte Hörbücher, und da bevorzuge ich Sprecher wie David Nathan. Wenn ein Sprecher ein Hörbuch liest, den ich nicht so mag, hole ich mir lieber das Buch und lese es, als es zu hören. Derzeit höre ich das neue Buch von Haruki Murakami.

    8. und 9.) Liebste Bücherblogs habe ich nicht. Ich habe eine Menge in meinem Feedreader abonniert und sehe mir die Bewertungen zu Büchern an, die ich evtl. selbst noch lesen möchte. Dabei gebe ich viel auf die Empfehlungen meiner Twitter- und Facebook-Freunde. Die Rezensionen selbst lese ich mir erst vollständig durch, wenn ich das Buch selbst gelesen habe, weil mir meist einfach zu viel vorweg genommen wird. Ich möchte völlig unvoreingenommen an die Lektüre herangehen, da reicht mir schon, wenn einer meint, dass mir das Buch ganz bestimmt gefallen würde und selbst 5 Sterne vergibt.

    10.) Ein Foto kann ich hier nicht einfügen, aber wenn ich ein gedrucktes Buch lese, dann nehme ich gern Lesezeichen, die ich geschenkt bekommen habe. Eines z.B. hast du mir mal geschenkt :))) Da wechsle ich auch gern von Buch zu Buch.

    AntwortenLöschen
  2. @ Sunsy

    Uihhh, das ist ja toll, dass Du meine Fragen noch beantwortet hast! Und Du hast tatsächlich noch das Lesezeichen von mir? Bin begeistert!!! :o))

    Und lieben Dank auch für den Tipp mit dem dänischen oe. Werd ich nachher gleich mal ausprobieren!!

    LG,
    JED

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!

    Ich habe mich jetzt einfach mal angesprochen gefühlt und Deine Fragen auf meinem Blog beantwortet. Vielleicht interessiert Dich ja die ein oder andere Antwort. :)

    http://derbuchsalon.blogspot.de/2014/01/stockchen-unter-200-follower-tag.html

    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. @ BücherFähe

    Uihhh, das freut mich ja total, das Du meine Fragen mitgenommen hast und ich auf die Art mal wieder einen neuen Blog kennenlerne!
    Finde Deine Fragen auch superspannend! Vielleicht schaffe ich es noch, sie auch zu beantworten! :)

    LG;
    JED

    AntwortenLöschen