Samstag, 12. Dezember 2015

Arianas Vorweihnachtslesewochen - Wochenrückblick vor dem 3. Advent 2015


Schon wieder eine Woche rum? Momentan rast die Zeit wie verrückt!



http://www.gif-paradies.de/gifs/ereignisse/weihnachten/weihnachten/weihnachten_0247.gifTrotz weiterhin viel Arbeit habe ich versucht, meinem Vorsatz treu zu bleiben und mir in meiner Freizeit die volle Weihnachtsdröhnung zu versetzen. Auch wenn dafür jetzt manchmal der Gang ins Sportstudio auf der Strecke geblieben ist.
Aber ich habe richtig gemerkt, wie ich mich auf Arbeit schon gefreut habe, abends eingekuschelt bei Kerzenschein in die eine oder andere Weihnachtsgeschichte zu versinken.


So habe ich einiges ausgelesen und gehört:

Zunächst die von Ariana empfohlene Weihnachts-Katzen-Bände:
Der entlaufene Weihnachtskater: Eine Liebesgeschichte und dessen Nachfolger  Kater Flo und das Weihnachtswunder, die ich beide ganz zauberhaft fand .

Im ersten Band steht eine Liebesgeschichte im Mittelpunkt, bei der Kater Flo seine Pfoten mit drin hat, im zweiten Band hilft er einem kleinen Jungen mit ADHS, den keiner richtig zu verstehen scheint. Flo zunächst auch nicht.

Außerdem habe ich die Weihnachtskrimi-Sammlung   Still und starr ruht die Spree: Berliner Weihnachtskrimis beendet, wobei mir einige Geschichten besser gefallen haben als andere. Auf jeden Fall hatten sie alle Lokalkolorit und durchaus einen Weihnachtsbezug, was bei solchen Geschichtensammlungen nicht immer üblich ist.

Gehört habe ich Weihnachten mit Mama , eine Geschichte, in der es zunächst um den alljährlichen Weihnachtswahnsinn geht, all die Vorbereitungen, die man trifft, um dann schließlich mit der Familie unterm Tannenbaum zusammenzusitzen und in Streit auszubrechen. Sehr pointiert und durchaus witzig. Hat mir sehr gut gefallen!

Im Fernsehen lief  Santa Baby , den ich jedoch reichlich doof fand.
In dem Film geht es um die Tochter des Weihnachtsmannes, die eine erfolgreiche Geschäftsfrau ist (!) und das ganze Weihnachtsgeschäft ihres Vaters komplett auf den Kopf stellt, als dieser erkrankt und es nicht schafft, die Geschenke zu verteilen.

Umgeben war sie dabei von reichlich dämlichen Elfen, die sich hauptsächlich von Plätzchen ernähren, einer Assistentin, die offenbar kein eigenes Leben hat und dem obligatorischen bekloppten Freund, der noch karrieregeiler war als sie.

Weihnachtlich fand ich den Film nicht. Naja.

Jetzt schaue ich mal, womit es am 3. Advent weitergeht.

Wenn ich so in meine leere Plätzchendose schaue, müsste ich definitiv nochmal backen. Aber dann muss ich auch wieder zum Sport. Und kann dann nicht lesen.
Ein Teufelskreis!

LG,

Kommentare:

  1. Ach, Plätzchen backen ist ja nun doch auch eine bewegungsreiche Tätigkeit und reicht ganz gewiss vollkommen aus, um die eventuell angefutterten Kalorien abzuarbeiten. Oder du bringst all die Zutaten zu Fuß nach Hause und dann hast du deinen Sport eben schon vorher absolviert. ;)

    Ich bin gespannt, ob du dir bis Weihnachten nicht doch eine Überdosis "Adventsgeschichten" zu geführt hast - und finde es schön, dass du dich so auf deine Auszeiten nach der Arbeit freust! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Winterkatze

      Nö, eine Überdosis fürchte ich nicht. Im Gegenteil mache ich mir schon Notizen, was ich nächstes Weihnachten noch alles lesen könnte, weil ich es dieses Weihnachten definitiv nicht mehr schaffe. *lach*

      Löschen
  2. Schön, wie du dich in deine Adventslektüre stürzt! Erinnert mich an meine erste Adventsleseaktion, da habe ich es genauso gemacht. Und natürlich freut es mich, dass dir die Geschichten um Kater Flo auch gut gefallen haben. Soweit ich weiß, gibt es von Angela Troni demnächst ein neues Katzenbuch - allerdings keine Fortsetzung zu den Kater-Flo-Büchern. Bin trotzdem gespannt darauf. :-)

    "Santa Baby" klingt wirklich doof, kein Film, der es auf meine Weihnachtsfilmliste schaffen wird. Bei den Weihnachtsfilmen bin ich in meiner Weihnachtsvorbereitung aber auch noch nicht angekommen, den einen oder anderen neuen möchte ich dieses Jahr aber schon noch ausprobieren, damit es nicht wieder nur das obligatorische "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wird. ;-)

    Ich hoffe, du hast heute einen schönen Adventssonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Ariana

      Oh, super, da bin ich ja mal gespannt. Von mir aus hätte es mit Kater Flo ruhig noch weitergehen können, ich habe gar nicht verstanden, warum sie gleich zu Anfang so einen alten Kater aus ihm gemacht hat, da schrie doch geradezu nach Fortsetzungen!

      Löschen