Sonntag, 18. März 2018

Leipziger Buchmesse 2018 - Nachlese

7 Jahre hat es gebraucht. 7 Jahre und die richtige Frau an meiner Seite, um endlich wieder nach Leipzig zur Buchmesse zu fahren.



Obwohl Samstag war und wirklich die Hölle los. Und das nicht nur, weil wir noch einmal einen Wintereinbruch erlebt haben.

Allein die Parkplatz - und Toilettensuche war ein Thema für sich.



Aber ich war einfach nur glücklich mir inmitten all dieser Verlage, Stände, Bücher, Hörbücher und Manga-Verrückten mit der Herzensfrau an meiner Seite meine Füße platt treten zu dürfen.



Zumal ich diesmal auch einige bekannte Autoren ganz hautnah sehen durfte:

Wie etwa Sebastian Fitzek, bei dessen Autogrammstunde sich einige riesige Schlange bildete (O'Ton einer Unwissenden hinter mir: "Boah, hier stehen die aber lang an der Kasse an.").



Oder das Autorenduo Iny Lorentz, die herrlich unaufgeregt in ihrer eigenen Ecke saßen.



Und Ralph Ruthe, der sich die Zeit nahm, eine persönliche Karikatur in jedes Buch zu zeichnen, das man ihm unter die Nase hielt. Entsprechend lang war die Schlange auch bei ihm.



Unglaublich happy war ich über die riesige Hörbuch-Ecke, die sich mittlerweile etabliert hat und einem die Chance gibt, auch Geschichten zu hören, die man vielleicht nicht unbedingt lesen würde. Sei es auch Zeitgründen oder weil sie vorgelesen einfach viel schöner sind.
So höre ich derzeit mit Begeisterung einen Krimi nach dem anderen - obwohl ich parallel ein völlig anderes Genre lese.



Bücher eignen sich übrigens auch gut als Büchertürme - das wäre auch mal einen Einrichtungsidee für mich - mit Büchern, die man vielleicht keine andere Verwendung mehr hat.



Ansonsten waren die Manga-Verrückten echt eine Show für sich - zumal sie mittlerweile auch eine ganze Halle für sich haben. Da konnte man sich einfach mal eine Weile mit dem Fotoapparat reinstellen oder einfach nur so schauen.





Nach 5 Stunden sind wir jedenfalls fußlahm, erschöpft und dem Rucksack voller Eindrücke und Flyer mit vielen Inspirationen zurück nach Berlin gefahren.



Bis vielleicht nächstes Jahr. Das wäre schön.




Kommentare:

  1. Vielen Dank für die tollen Impressionen <3.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass du deinen Besuch auf der Messe so genießen konntest! :)

    Ich habe mal wieder nur über Twitter den einen oder anderen Eindruck mitbekommen und sehr viele Leute in meiner Timeline haben dank Wetter (und Bahnchaos) ihre Pläne umstürzen und wieder nach Hause fahren müssen. Gut, dass bei euch trotzdem alles so gut geklappt hat! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Winterkatze

      Ja, das Wetter war wirklich ein Thema für sich. Ich bin froh und dankbar, dass es dieses Jahr dennoch mal wieder geklappt hat, nachdem ich so viele Jahre auch nur "aus zweiter Hand" dabei war.

      Löschen