Samstag, 31. Oktober 2020

Herbstlesen #7 - Samstag, 31. Oktober 2020

9.00 Uhr: Guten Morgen, Ihr Lieben! 🎃 Ich hoffe, Ihr seid trotz der besorgniserregenden Corona-Ansteckungs-Zahlen gesund!

Waren wir eigentlich schon einmal in der privilegierten Situation, dass wir fünf (!) Herbstlesewochenenden hatten? Ich genieße das gerade total, da ich ja am letzten WE leider aufgrund massiven Lernstresses aussetzen musste und das ein ziemliches doofes "Ende" gewesen wäre.

Gestern brüllte mich ein Sechsjähriger an: "Hoch die Hände - Wochenende!" und hüpfte wie ein Flummi herum und ich konnte ihn gut verstehen. Endlich ist die tägliche Lernerei vorbei und ich kann mal wieder was für mich tun, auch wenn es in meiner Wohnung aussieht, als hätte eine Bombe eingeschlagen, da in den letzten Wochen einfach alles liegen geblieben ist.

Insofern muss ich hier erstmal ein wenig Ordnung reingbringen, aber das mache ich gerade gern, da ich nebenbei Podcasts oder Hörbücher hören und einfach schon dadurch entspannen kann. Man lernt solche "Kleinigkeiten" nach so einer langen Lernphase gleich wieder ganz neue schätzen.

Zudem war ich gestern noch vorsorglich in der Bibliothek und habe mich für alle Fälle eingedeckt, da ich noch nicht daran glaube, dass diese beim nun bevorstehenden zweiten Lockdown wirklich offen bleiben sollen. 

Außerdem wartete dort das vorbestellte "Die Hafenschwester" (LINK zu AMAZON - Dank an Martina für den Tipp 😊) auf mich, das ich mich die ganze Zeit nicht getraut hatte abzuholen, um mich nicht vom Lernen ablenken zu lassen. Der Bibliothekar suchte erst etwas verzweifelt danach und meinte dann entschuldigend zu mir, dass derzeit so viele Bücher mit Ärztinnen, Krankenschwestern und sonstigen Medizinerinnen über seine Theke gehen, dass er nicht mehr durchsieht. *prust*

Und dass die echt gut zu laufen scheinen. Ja, tun sie. Ich wünschte, solche "Starke-Frauen-Vorbildbücher" hätte es schon zu meiner Zeit gegeben, dann hätte ich mir vielleicht nach dem Abi doch das Medizinstudium zugetraut, was ich aufgrund mangelnden Selbstbewusstseins jedoch unterlassen habe und nun oft bereue.

Aber ich hole ja berufsbegleitend gerade einiges nach, auch wenn ich bezüglich meiner Klausur nur so ein la-la-Gefühl habe. War einfach zuviel abgefragter Stoff für zu wenig Zeit, die zum Schreiben zur Verfügung stand. Seit Tagen fällt mir ein, was ich alles noch hätte erwähnen müssen und entsprechend korrigiere ich meine wahrscheinliche Note immer weiter nach unten. *grumpf*

Was nicht mehr so gut in der Bibliothek zu "laufen" scheint, ist Henning Mankell. Gestern war mir irgendwie wieder nach dem schwedischen, immer leicht depressiven Kommissar Wallander und hätte gern ein Buch von ihm mitgenommen - aber es gab keins mehr. Die haben die echt aussortiert, wie ich mit Entsetzen feststellen musste. Das fand ich schon bedenklich. Wallander MUSS man meiner Ansicht nach kennen. Oder was sagst Ihr? Ich verstehe ja, dass Bibliotheken Platz brauchen und den immer mal wieder schaffen müssen. Aber Henning Mankell? Ich ärgere mich jetzt etwas, dass ich meine eigene Wallander-Reihe irgendwann aus Platzgründen verkauft habe. *doppelgrumpf*

.... So, nach dem Frühstück kann ich jetzt leider aber noch nicht mit dem Lesen starten, da ich mir dringend zwei neue Lampen für mein Auto besorgen muss, die gestern gefühlt zeitgleich ausgefallen sind (und ich wundere mich abends, wieso ich auf der Straße so wenig beim Fahren sehe 👎).

Da ich heute Abend noch verabredet bin, muss vorher unbedingt Ersatz her und ich hoffe, es gelingt mir mittels You-Tube-Tutorial die Dinger selbst auszutauschen. Gibt natürlich so schnell keinen Termin dafür. 

Naja, selbst ist die Frau. TSCHACKA.

PS: Achja, Berlin-Brandenburg bekommt übrigens heute einen neuen Flughafen. Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass dieser nun öffnet, da Reisen gerade schon wieder verboten sind. Gefeiert wird auch nicht. Aber das auch aufgrund der langjährigen Pannenserie. Man beschränkt sich auf heimlich, still und leise. Deswegen erwähne ich das hier mal in einem Postscriptum. ✈

PPS: Ich weiß, dass heute auch Halloween ist und einige ihren Lesetag thematisch etwas anpassen. Da ich aus privaten Gründen kein großer Fan von diesem Brauch bin, bitte ich um Verständnis, dass ich dies eher ignoriere. Aber ich freue mich natürlich auf Eure "gruseligen" Lesetipps.

------------------------------------------------------------------------

11.15 Uhr: Hurra, ich habe tatsächlich noch eine nette Werkstatt gefunden, die mich schnell dazwischen geschoben haben, denn ich hatte schon etwas Bammel, als ich die Abdeckung von dem Lampen aufmachte und nur dachte: Oha, die ganzen Kabel waren aber in dem Tutorial nicht zu sehen gewesen!

Als James-Bond-Sozialisierte traue ich mich ja nicht einfach an irgendein Kabel ran. Und dann habe ich die Abdeckung nicht einmal mehr wieder raufbekommen. Der KFZ-Mechaniker schmunzelte sich schon eins, als er die auf meinem Beifahrersitz fand. Bin bestimmt nicht die Erste, die an einem You-Tube-Tutorial scheitert. 🙈 Doch die Profis haben das Wechseln in 40 Minuten zu einem wirklich fairen Preis gemacht und ich konnte in der Zeit noch schnell meinen Wochenendeinkauf machen - perfekt.

Nun schnell noch ein zweites Frühstück (habe irgendwie schon wieder Hunger) und dann ab auf die Couch. 

------------------------------------------------------------------------------------

15.30 Uhr: An der "Hafenschwester" (LINK zu AMAZON) habe ich mich gleich festgelesen. Die Cholera wütet in Hamburg zum Ende des 19. Jahrhunderts. Und die Angst vor einem Virus, vor Quarantäne und Ansteckung kamen mir gruselig-aktuell bekannt vor.

Auch wenn mir relativ schnell die Augen zuklappten - so eingemummelt auf der Couch und mit dem regnerischen Wetter draußen. Da hat die vergangene Woche wohl auch ihren Tribut gefordert und ich habe fast bis halb 3 geschlafen.

Kurz aufs Handy geguckt, jagt mir Anette gleich einen Schreck mit der Info ein, dass Sean Connery gestorben ist. *wein* Da war ich aber gleich wach.

Und das sollte ich auch, denn um 17.00 Uhr bin ich zu selbstgemachter Pizza und einem Spieleabend eingeladen. Vorher habe ich mir noch einen schnellen Salat gemacht, der hoffentlich noch genug Platz für besagte Pizza lässt und dann habe ich mich an die Spieleauswahl gemacht, die ich mitnehmen möchte.

Ich hoffe, meine zwei neuen Glühbirnen im Auto lassen mich nicht gleich wieder im Stich.

Zudem hoffe ich, dass bei meiner Rückkehr mindestens ein Paket für mich in der Packstation wartet.
Schon seit Mittwoch fährt laut App ein Paket für mich im Postauto spazieren (ist das irgendwo hinter gerutscht?). 

Zudem habe ich mir zur geschriebenen Klausur einen großen Aquarellfarbkasten gegönnt, da der Herbst gerade so wundervolle Farben zeigt, die ich mit Buntstiften einfach nicht mehr einfangen kann. Auch da steht jetzt seit 2 Tagen: Die Sendung wurde elektronisch angekündigt.

*grumpf* Dabei habe ich mir gestern extra noch Bücher zur Verbesserung meiner Aquarelltechnik aus der Bibliothek mitgenommen.

Haben etwa alle noch panisch Klopapier vorm Lockdown geordert, das jetzt die Kapazitäten von DHL sprengt?

So, Ihr Lieben, ich muss dann mal. Hoffe, Ihr seid nachher noch wach, wenn ich wieder da bin. 👄

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 00.00 Uhr: Oha, jetzt habe ich mich doch länger als geplant festgequatscht. Aber schön war's. 🥰

Melde mich hier morgen nochmal. Muss erstmal ins Bett. Gute Nacht, Ihr Lieben.

 



Kommentare:

  1. Ich bereue es auch, dass ich nach dem Abi nicht das gemacht habe, was eigentlich meine Leidenschaft ist (Vor- und Frühgeschichte). Hab es mir damals ausreden lassen, weil brotlose Kunst. Und man hat mir wohl nicht zugetraut, dass ich engagiert genug sein könnte, um da wirklich Erfolg zu haben. Danke auch. Stattdessen habe ich einen Beruf ergriffen, der viel dazu beigetragen hat, dass ich heute ein berufliches Wrack bin. Ach, sorry, will keine schlechte Stimmung verbreiten, habe da einfach immer noch dran zu knabbern.
    Ich habe ehrlich gesagt noch nie was von Mankell gelesen, ich bin einfach kein Krimi-Fan.
    Kann mir gar nicht vorstellen, dass der Flughafen tatsächlich öffnet. Hatte das Ding schon als Baustellenruine abgehakt ;-)
    Viel Spaß heute!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anette

      Boah, ich kann Dich so gut verstehen: Bei mir ist es genau dasselbe. Ich habe einen Beruf ergriffen, mit dem ich total unglücklich bin, der mich auf Dauer kaputt macht und mit dem ich definitv nicht das Rentenalter erreichen werde. Ich fände es total schön, wenn man sich mit Ende 30/ Anfang 40 nochmal komplett umorientieren könnte. Man verändert sich ja auch. *seufz*

      Löschen
    2. Wie fies, weiß genau wie das ist. Ich drücke dir die Daumen, dass du bald eine Möglichkeit findest, den Absprung zu schaffen.
      Komisch, dass du James Bond erwähnst, kam doch eben die Meldung, dass Sean Connery gestorben ist.

      Löschen
    3. @ Anette

      Na, mit der Meldung hast Du mich aber gerade aus meinem Mittagsschlaf hochgejagt. Wie traurig.

      Löschen
    4. Tut mir leid :-( So ein schottisches Original, na ja, er wurde ja wirklich alt. Ich muss auch mal wieder was malen, Aquarell würde mich auchc interessieren, so ein Kasten lohnt sich aber bei mir nicht, ich bin echt komplett talentfrei, war noch nie eine große Malerin, aber wenn man mal versucht, bestimmte Techniken anzuwenden, macht das ja schon Spaß.

      Löschen
    5. @ Anette

      Malen ist mir als Talent auch nicht in die Wiege gelegt worden, aber es hat mir trotzdem immer Spaß gemacht und ich kann sehr gut dabei entspannen. Ist doch Wurscht, wie es aussieht, hauptsache, Du hast eine schöne Zeit.

      Löschen
  2. Ich bin mir sicher, deine Klausur ist nicht so schlecht geworden wie du denkst - zumindest gehe ich davon aus, dass denjenigen, die die Aufgaben gestellt haben, bewusst war, dass die Zeit zur Erfüllung endlich war. :)

    Aufräumen und Saubermachen mit Unterhaltung ist wirklich überraschend wenig lästig. Ich hoffe trotzdem, dass du schnell damit durch bist, damit du dich mit deinen Büchern einrollen kannst. :) (Ich habe übrigens das Gefühl, dass das Ärztinnenthema immer präsent war, aber im Moment ist es schon extrem.)

    Was Halloween angeht: Das ist ja kein Pflichtprogramm. Ich habe eigentlich immer was einigermaßen passendes auf dem Merkzettel oder SuB und wenn es passt, dann fange ich es halt am 31. Oktober an. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Konstanze

      Das Gemeine ist, dass wir vorher in dem Glauben gelassen wurden, man könnte das alles locker in 90 Minuten schreiben und würde die Zeit wohl nicht mal brauchen. Ha, ha. Ich habe weder den Stift abgesetzt, noch das Ganze noch einmal durchlesen können. Zum schluss konnte ich schon meine eigene Schrift nicht mehr lesen, weil noch so viel in kürzester Zeit aufs Blatt musste. Ich kann nur hoffe, dass das allen so ging. Bin sehr traurig deswegen, da ich extrem viel gelernt hatte und das irgendwie gar nicht "zeigen" konnte.

      Löschen
    2. Das ist wirklich fies! Oo Auf der anderen Seite lernst du ja nicht nur für die Klausur, sondern um den Kram am Ende irgendwann mal anwenden zu können - und nun kannst du dir sagen, du weißt mehr, als du für die Klausur benötigt hast, was doch auch nicht schlecht ist. ;)

      Schön, dass es mit dem Auto so schnell geklappt hat! Dann kannst du jetzt hoffentlich den Rest des Tages entspannt genießen. :)

      Löschen
    3. @ Konstanze

      Offenbar musste ich erstmal dringend ein Schläfchen machen. *lach* Aber jetzt freue ich mich auf den Spieleabend. Wer weiß, wie lange das noch möglich ist und wir uns mit niemandem mehr treffen dürfen.

      Löschen
    4. Kein Wunder, dass du ein Schläfchen nötig hattest, wenn man bedenkt wie stressig die vergangenen Wochen waren. Immerhin solltest du so bestens gerüstet sein für deine Verabredung. *g*

      Der Salat sieht richtig lecker aus - und ich bin mir sicher, dass du noch genügend Platz für Pizza findest. ;)

      Wie schade, dass Sean Connery gestorben ist. Den mochte ich wirklich sehr ...

      Ich drücke die Daumen für deine Paketlieferungen! Seit Beginn der Pandemie ist da ja wirklich der Wurm drin - ich würde den Job allerdings auch nicht machen wollen und schon gar nicht zu diesen Zeiten.

      Löschen
    5. @ Konstanze

      Hi,hi, ich bekam schon auf der Fahrt zu meinen Freunden wieder Hunger - also: alles richtig gemacht. :))

      Löschen
    6. Perfekt! Und es sieht aus, als ob es so nett gewesen wäre, dass du dich gar nicht wieder trennen wolltest - was ich wunderbar finde! Hoffentlich ist dein heutiger Sonntag genauso nett und entspannend! :)

      Löschen
    7. @ Konstanze

      Ja, ich habe tatsächlich die Zeit vergessen. Es war lange nicht mehr so schön. Einfach nur dasitzen, etwas reden, Musik hören und die Abendstimmung genießen...*perfekt*

      Löschen