Sonntag, 20. Dezember 2020

Arianas Adventslesen - 4. Advent 2020 (SONNTAG) + Lockdownlesen #7 + Lesesonntag (20.12.2020)

11.30 Uhr: Guten Mittag, Ihr Lieben und einen schönen 4. Advent. Letztes Jahr um diese Zeit ging es für mich in die Sonne. Eine der schönsten Reisen meines Lebens. 

Und dieses Jahr? Meine Tage sind momentan etwas verschoben, da ich fast die ganze Nacht durchhuste, was dazu führt, dass ich gegen Morgen dann noch einmal einschlafe. *seufz*

Aber - um das Positive schon einmal vorwegzunehmen - es ist kein Covid. Gestern Mittag (die arbeiten sogar am Wochenende 😳) erhielt ich den Anruf, dass mein Test negativ war. Also habe ich wohl doch meine Bronchitis verschleppt, denn als ich dann gestern mich gleich mal auf den Weg zur Packstation machte, um meine dort aufgelaufenen Päckchen zu holen (jetzt durfte ich ja wieder raus mit meinem negativen Test), war ich nach ein paar Metern schon regelrecht atemlos. Also bestand mein Tag gestern vor allem aus inhalieren, inhalieren, inhalieren. Und ein wenig Hörbuch dabei hören.

Da heute der 4. Advent ist und damit das Adventslesen schon wieder endet und gleichzeitig auch Lesesonntag ist, versuche ich mich hier heute wieder etwas mehr zu beteiligen. Aber zunächst einmal die Fragen zum Lockdown: 

Wie geht es Dir aktuell, wie war die letzte Woche für Dich?

Wie gestern schon beschrieben, war meine Woche davon bestimmt, einen Corona-Test zu bekommen, da ich mich nun schon den ganzen Advent durch zunehmend krank fühlte.  

Was hat Dir in der Woche durch den Lockdown gefehlt, was hast Du stattdessen unternommen oder gemacht?

Tatsächlich war ich sehr froh über den Lockdown und mir hat gar nichts gefehlt. Wenn man selbst krank ist und nicht raus kann, ist es ein gutes Gefühl, dass man da draußen nichts "verpasst". Und es auch einfach ein bisschen stiller ist. Auch wenn bei uns prompt am Donnerstag die Regenrinne sauber gemacht wurde und ich fast einen Herzinfarkt bekam, weil es sich anhörte, als würden die Männer gleich alle auf mein Krankenlager plumpsen.

Gibt es etwas, wobei man Dich mental unterstützen kann oder worüber Du Dich besonders austauschen möchtest oder Dir Unterstützung wünschst? Macht Euch etwas Sorgen?

Meine Odyssee, an einen Test zu kommen, fand ich schon sehr besorgniserregend. Als es dann so weit war, habe ich über eine Stunde auf der Straße gewartet, bis ich endlich an der Reihe war. Dabei stellte sich heraus, dass sowohl die Frau vor mir in der Reihe als auch der Mann hinter mir bereits positiv gestest waren. Großartig. 

Müsste meine Corona-Warn-App jetzt nicht explodieren? Tut sie nicht. Ist weiterhin brav auf grün und angeblich ohne Risikobegegnungen. Das finde ich schon bedenklich.

Wenn ich dann jetzt lese, dass in Großbritannien eine mutierte Form des Virus aufgetaucht ist, die noch ansteckender ist und sich extrem schnell ausbreitet (LINK zum Deutschlandfunk), frage ich mich, ob uns langsam alles entgleitet. Kann die Impfung da überhaupt helfen, da sie noch auf die anderen Form des Virus angelegt ist? Wie denkt Ihr darüber?
 

Welches Buch oder Hörbuch hat Dich in der letzten Woche besonders gut abgelenkt oder was hast Du Dir sonst Gutes gegönnt? 

Während des ersten Lockdowns haben die Autorin Susanne Fröhlich und ihre Freundin Constanze Kleis sich täglich Briefe geschrieben. Diese sind nun als Buch / Hörbuch (Fröhlich mit Abstand - LINK zu AMAZON) erschienen und ich fand es total spannend, mich mit den beiden noch einmal auf Zeitreise zu begeben. Passend zum Beginn des zweiten Lockdown habe ich das Hörbuch nämlich gehört und festgestellt, wieviel sich mittlerweile doch verändert hat. Damals fand man es noch seltsam, wenn Menschen aufeinmal Masken trugen und es herrschte eine extreme Unsicherheit. In vielen ihrer Gedankengängen habe ich mich wiedergefunden.

Auch wenn beide Frauen in der priviligierten Situation waren, den Lockdown nicht allein überstehen zu müssen, da sie Familie (obwohl andere das sicher nicht unbedingt als Vorteil sahen 😏) und auch Katze haben (und Frau Fröhlich einmal sogar zu einer Talkshow eingeladen und insofern nach Leipzig reisen durfte), habe ich mich in einigen Dingen doch wiedergefunden. So hat Susanne Fröhlich irgendwann exzessiv gebacken. Daran erinnere ich mich bei mir auch noch.

Eine großartige Idee mit diesen Briefen. Eigentlich hätte ich auch damals schon mein Lockdown-Lesen machen müssen. Es ist eine Form der Erinnerung, da vieles doch so nach und nach verschwimmt. Allein das Problem, als es aufeinmal kein Klopapier mehr gab. Oder keine Hefe. Und Desinfektionsmitel Unsummen kostete. Oder es keinen Gummi mehr gab, weil alle anfingen Masken zu nähen.

Insofern will ich versuchen dies hier sonntags weiterzuführen. Auch wenn meine Titelzeile heute etwas "voll" aussieht. *lach* 

Gab es etwas, was Du vielleicht durch den Lockdown gerade Neues ausprobiert hast? 


Ja, einen Corona-Test. Eine Erfahrung, die ich nicht unbedingt wiederholen muss. 🙈  

Achja - und ich habe endlich eine Lösung für meine Nägel 💅gefunden, mit der ich echt happy bin: Nagelfolien. Sieht super aus und ist viel günstiger als das Nagelstudio (warum bin ich da nicht schon längst drauf gekommen?). Da kann ich gerade wieder meine brachliegende Kreativität etwas ausleben. *lach*

Und Blinkist hat mir einen Premium-Account bis Silvester geschenkt. Weiß gar nicht, wie ich dazu komme, aber habe mich natürlich gefreut. Aber so kann ich das mal testen. Ich glaube nur, dass ich die Sachen, die mich interessieren, relativ schnell durchgehört habe und insofern dann wieder zur Free-Version wechsle. Ich lese Bücher doch lieber im Gesamten. Hat jemand Erfahrung mit Blinkist?

Was kannst Du anderen noch empfehlen (vielleicht einen Anbieter, der kostenlose Sportvideos anbietet? etc.) 

Da muss ich diesen Woche passen. Aber vielleicht könnt Ihr mir etwas empfehlen? Ihr wisst ja, ich bin im Puzzle-Fieber. Und suche krampfhaft nach dem nächsten Motiv. Selten finde ich wirklich welche ansprechend. Und in die Bibliothek durfte ich letzte woche aufgrund meiner Erkrankung ja nicht.

 Wo kauft Ihr Eure Puzzles? Was könnt Ihr mir vielleicht empfehlen? 

Lieben Dank. Ich gehe dann mal inhalieren.

Meine bisherigen Post zum Lockdown-Lesen:

Heute überstehe ich den Lockdown zusammen mit:

Sheena

-----------------------------------------------

16.00 Uhr: Schon wieder fast dunkel draußen. Krass. Ich bin dennoch sehr stolz auf mich, dass ich nach meinem letzten Post einen kleinen Spaziergang gemacht habe. Werde ich jetzt mal täglich tun, um im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Füße zu kommen. Auch wenn ich echt neidisch auf all die Jogger bin, die mich überholt haben. Normalerweise ist das auch meine Jogging-Strecke. Wer weiß, wann ich das wieder kann. *seufz*

Aber ohne Jogging kann ich zumindest unterwegs ein paar Fotos machen und war doch etwas erstaunt über das Schild an der Straße, das Autofahrer auf einen Kindergarten hinweist und auf dem die Kinder Maske tragen. So weit es ist es schon.

Die Vögel saßen geballt im Baum und machten ein Riesenspektakel. Vielleicht freuten sie sich, dass es heute etwas wärmer war. Auch wenn die Sonne hinter den Wolken verschwand, kaum dass ich draußen war. Aber es war trotzdem schön.

Auf dem Rückweg habe ich mal einen Abstecher in meinen Keller gemacht und meine russischen Märchenbücher gesucht, die ein treuer Begleiter meiner Kindheit waren. Die sind echt viel geliebt und fallen schon fast auseinander. Habe das eine Buch mal umgedreht und mit Erstaunen zu Kenntnis genommen, dass es in den 80er Jahren nur 85 Kopeken gekostet hat. Das war echt super günstig. Vor allem, wenn ich sehe, dass es in der DDR wohl für über 10 Mark  verkauft worden ist. Preisaufschläge gab es also schon damals. Gut, dass ich mein Exemplar in der damaligen Sowjetunion erworben habe.

Mal schauen, ob ich da in den nächsten Tagen noch einmal reinlese. Ich weiß genau, dass in dem einen mein Lieblingsmärchen war, auch wenn ich mich inhaltlich nicht recht erinnern kann. Aber meist kommt das ja wieder, wenn man erstmal zu lesen beginnt.

Momentan muss ich aber Extreme-Bones-Watching machen, da Amazon Prime mir mitgeteilt hat, dass die Serie nur noch bis 31.12.2020 zur Verfügung steht. Oh, nein!!! 😲 Wieso gibt es die nicht bei Netflix? Ich bin erst bei Staffel 6! Und es gibt 12. 🙈🙈🙈🙈 Also muss ich mich jetzt ranhalten.

Ich liebe die Sprüche einfach. Heute erst wieder: "Der Ursprung des Lebens sah also aus wie ein rosafarbener Kresse-Igel?" ODER "Wir hatten nur zufällig Sex. Wir sind nicht wieder zusammen."

Wobei ich lustigerweise feststellen musste, dass ich jedes Mal, wenn die sich wieder über ein neues Skelett oder dessen Überreste beugen, denke: Wie könnt Ihr das nur ohne Maske? Wer weiß, was Ihr da einatmet? Corona macht mich zum Hygiene-Experten. 

Wobei ich davon ausgehe, dass Forensiker normalerweise auch Masken tragen. Und das hier eher der Serie geschuldet ist.

Apropos: das wird dann ähnlich laufen, wie bei meinem Puzzle. Wenn ich erst durch mit der Serie bin, fragt man sich: Und nun??? Und suche dann krampfhaft Alternativen. Vielleicht könnt Ihr mir ja schonmal etwas vorschlagen. 😁😁😁😁

-------------------------------------------------------------------------------------------------

19.00 Uhr: Das war bis jetzt ein Lesesonntag komplett ohne Lesen. Aber ich bin krank, ich darf das. :o))) Wobei Konstanze zu mir schonmal meinte, dass an so einem Lesesonntag auch nicht unbedingt das Lesen im Mittelpunkt stehen muss. Und ich habe zumindest online etwas Zeitung gelesen.

Momentan höre ich gerade diverse Podcasts, die auf meinem Handy zum Corona-Thema aufgelaufen sind, während ich dabei noch ein wenig inhaliert habe.

Aber so langsam merke ich, dass ich heute Nacht mal wieder nicht geschlafen, sondern durchgehustet habe. Werde mich also so langsam Richtung Bett begeben und wünsche Euch noch einen schönen Sonntag und sollten wir uns bis dahin nicht mehr lesen: Wundervolle und friedliche Weihnachten

Nehmt Rücksicht, haltet Abstand - damit wir auch zukünftig Weihnachten feiern können.

Bleibt gesund,




Kommentare:

  1. Puuuh, da fällt mir jetzt doppelt und dreifach ein Stein vom Herzen. Da man gestern gar nichts mehr von dir gehört hatte, hab ich mir schon etwas Sorgen gemacht, ob es dir vielleicht schlechter geht ... Und dann natürlich wegen des Tests. Klasse, dass er negativ ist. *virtuelles Drücken*
    (Ach ja, die Leute in den Labors arbeiten wirklich rund um die Uhr, die Auswertung meines letzten Tests wurde nachts um halb zwei angestoßen, da kam nämlich die Mail mit dem QR-Code. Was würden wir nur grad machen ohne all diese Menschen? Das macht mich immer wieder demütig.)

    Ach, und noch eine wichtige Info: Die Adventszeit endet erst an Weihnachten, das Adventslesen somit auch. Von mir gibt's auf jeden Fall einen Post am 24.12., den ich über die Feiertage auch noch mal updaten werde. Vielleicht hast du ja auch Lust, an den Feiertagen noch mal gemeinsam zu lesen?

    Und hast du schon gesehen? Neyasha plant einen Lesemarathon zum Jahreswechsel. Wir können also nahtlos weitermachen mit den Leseaktionen. :-D

    Wenn ich das mit dem mutierten Virus richtig verstanden habe, greift der Impfstoff dagegen auch, es verbreitet sich nur leider viel schneller. Das Problem ist also eher die Geschwindigkeit der Ausbreitung, nicht dass man dagegen kein Mittel hätte. Aber das muss man wohl alles abwarten. Immerhin soll es bei uns ja jetzt auch losgehen mit der Impfung (hier bei uns im Landkreis spricht mal vom 27.12.), das ist für mich auch ein Grund für Optimismus.

    Deine Nagelfolien finde ich sehr schön. Ich selbst mach eigentlich nie was mit meinen Nägeln, hab da also keine große Erfahrung, aber es klingt gut und ist doch eine tolle Alternative zum Nagelstudio. Kannst du ja jetzt ausgiebig testen und dann nach dem Lockdown entscheiden, ob du doch lieber wieder einen Profi ranlassen möchtest.

    Hab einen schönen und hoffentlich hustentechnisch besseren Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Ariana

      Tagsüber geht es immer mit dem Hsuten, nachts geht es dann los, sobald ich liegge. Müsste wahrscheinlich im Stehen schlafen, aber das bekomme ich leider nicht hin. *lol*

      Je nachdem, wie sich ds nächste Woche mit meiner Krankheit entwickelt, werde ich dann entscheiden, was ich über die Feiertage mache. Lesetage sind sicher dabei. :o)

      Lieben Dank für Dein Kompliment bezüglich der Nagelfolien. Hab imemr etwas Sorge, dass ich Euch mit dem Thema langweile, immerhin ist das hier noch immer ein Bücherblog. *lach*

      Liebe Grüße.

      Löschen
    2. PS: Sorry, dass Du Dir gestern Sorgen gemacht hast. Ich war gestern schon beim Bones-Extreme-Watching und habe wohl die Zeit vergessen. Aber schönes Gefühl, dass sich jemand sorgt.

      Löschen
  2. Zum Glück ist trotz Mutation der Bereich, der vom Impfstoff abgedeckt wird, immer noch gleich, so dass es da kein Problem gibt. Die Ausbreitungsgeschwindigkeit und die Tatsache, dass die neuen Varianten wohl weniger Sympthome mit sich bringen, scheint da das höchste Risiko zu beinhalten. (Folge auf Twitter mal Karl Lauterbach, der verlinkt immer sehr gut fundierte Studien zu den aktuellen Forschungsergebnissen.)

    Eine Bronchities also ... weiterhin ... was mich auf die beiden Personen bei Twitter bringt, denen ich folge und die chronische Herzprobleme durch verschleppte Bronchities bekommen haben. Also pass gut auf dich auf und kurier dich dieses Mal gründlich aus, bevor du dich wieder in den Unterricht stürzt. Deine Schüler.innen und Kolleg.innen (das muss ich definitiv mehr üben!) haben nix davon, wenn du zwar im Januar wieder für sie da bist, aber irgendwann für Monate oder Jahre ausfällst, weil du nicht auf dich aufgepasst hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Konstanze

      *lach* Probierst Du Dich in gender-gerechter Sprache? Du kannst auch immer als Satz drunter schreiben: "Natürlich sind weibliche Personen mitgemeint." :o)

      Letztens habe ich auch zum ersten Mal die Abkürzung "LuL" gelesen. Soll Lehrerinnen und Lehrer heißen. Darauf muss man erstmal kommen.

      Im Verschleppen bin ich echt großartig. Wäre nicht die erste Bronchitis, die sich bei mir zur Lungenentzündung entwickelt. Aber ich versuche, optimistisch zu sein und mich jetzt wirklich erstmal zu schonen. Zum Glück sind ja erstmal Ferien und danach ist "Distanzlernen" angesagt, was ich dann bei geschlossenem Fenster machen werde. Von Unterricht vor offenem Fenster habe ich echt genug. Frage nicht, wieviele Schals ich in den letzten Wochen gekauft habe. Kann ich die eigentlich als Arbeitskleidung von der Steuer absetzen?

      Liebe Grüße.

      Löschen
    2. Gender-gerechte Sprache und überhaupt die richtige Anrede für Personen. Die Frau einer Bekannten bevorzugt im Englischen "they", was wir nun auch für deutsche Unterhaltungen übernommen haben, weil they mit den bislang zur Auswahl stehenden deutschen Alternativen nicht glücklich ist ... Wenn ich bedenke, wie sehr Sprache auch die Realität formt, dann ist es mir wichtig da mal endlich dazu zu lernen. Auch wenn es mir nicht leicht fällt und definitiv nicht ohne vorher nachzudenken passiert.

      SuS wird auf Twitter ständig verwendet, da finde ich LuL nicht so abwegig. :)

      Bronchitis, Bronchitis, Bronchitis - meine Finger mögen heute bestimmte Buchstabenfolgen besonders gern und halten sich nicht so gern an die Rechtschreibregeln. *seufz*

      Ts, solltest du nicht aus deinen Fehlern lernen und dich mal richtig auskurieren? ;)

      Löschen
    3. @ Konstanze

      Das fällt mir total schwer, weil ich so ein kleines Duracell-Häschen bin. Ich brauche einfach Bewegung, Sport und fühle mich eher krank, wenn ich unbeweglich zu Hause hocke. Und dann fange ích meist zu früh wieder an. Ein blöder Teufelskreis. *grumpf*

      Insofern gut, dass Prime mich zum Bones-Extreme-Watching verdonnert hat. Das kann ich wirklich nur zuhause. ;))

      Das mit dem "they" finde ich ja interessant. Eigentlich seltsam, dass wir Deutschen da so eindeutige sprachliche Schubladen haben. Oder typisch deutsche Gründlichkeit, die uns nun auf die Füße fällt.

      Erinnert mich an die Diskussion mit Frau Rowling bezüglich Transmenschen auf Twitter vor einer Weile. Hast Du die verfolgt?

      Löschen
    4. Sag deinem Duracel-Häschen mal, dass es umso schneller wieder aktiv sein kann, wenn es dir vorher die nötige Ruhe zum Auskurieren gönnt!

      Und ja, so ein Lese-Sonntag soll zum Erholen und "Gutgehen lassen" da sein und muss nicht unbedingt zum Lesen genutzt werden. :)

      Ich glaube, dass es eher deutsche Unflexibilität ist, die uns da hindert. ;) Im englischen Sprachraum gibt es schon so einige Alternativen für Personen, die sich weder weiblich noch männlich sehen, hier hingegen werden sogar Romane bei der Übersetzung so umgeschrieben, dass da auf einmal eine Protagonistin die Geschichte erzählt, nur damit es ja niemanden überfordert. Sorry, ich fühle mich ja selber bei dem Thema etwas überfordert, finde es aber gerade deshalb auch nicht hilfreich, wenn es so wenig (öffentliche) Auseinandersetzung damit gibt.

      Ich habe die Sache so weit verfolgt, dass ich inzwischen sämtliche Bücher der Autorin aus dem Haus geworfen und sie auf Twitter geblockt habe. Gerade jemand mit ihrer Reichweite sollte nicht gegen Menschen hetzen, die schon genügend Hindernisse in den Weg gelegt bekommen.

      Löschen
  3. Hallöchen,

    Puh da fällt aber ein sehr großen Brocken vom Herz, (hatte es bei dir ja auf Facebook mitbekommen) zum Glück bist du negativ. Möge es weiterhin so bleiben.

    Bin heute auch wieder dabei =)
    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2020/12/bloggeraktion-sonntags-top-7-zusammen_20.html

    Brrr so eine Bronchitis ist auch was echt fieses, weiterhin gute Besserung, das du bald wieder fit bist.

    An so einen Test zu kommen, klingt echt recht abenteuerlich und dann noch umgeben von zwei positiven Menschen ist echt mehr als ärgerlich =(

    Ehrlich dass in Großbritannien eine mutierte Form des Virus aufgetaucht macht mir auch große Angst. Was soll in 2020 noch alles kommen? Ich mag echt nicht mehr.

    Hey deine Nägel mit den Nagelfolien sehen echt toll und schön bunt aus. Gefallen mir sehr gut.

    Blinkist kenne ich nicht, aber schön, wenn man dir einen Premium-Account bis Jahresende geschenkt hat, da hast du ja noch was zu tun, die nächsten Tage =)

    Wünsche dir noch einen ruhigen und entspannten 4.Advent.
    Wir lesen uns bestimmt nächsten Sonntag dann wieder.

    Herzliche Adventsgrüße und schon mal Frohe Weihnachten

    Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Sheena

      Schön, dass Du heute wieder mit dabei bist und danke für Dein Kompliment bezüglich der Nagelfolien.

      Bei Blinkist werden Sachbücher zusammengefasst. Kannst Du entweder lesen (also die Zusammenfassung) oder Dir anhören. Das hat schon was, weil es Zeit spart und man mitreden kann, trotzdem lese ich gern lieber selbst.

      Zumal ich auch noch so viele Hörbücher und Podcasts auf dem Zettel (bzw. meinem Handy habe)... ich komme eh kaum hinterher.

      Liebe Grüße und bis eventuell nächsten Sonntag. Hab schöne Weihnachten!

      Löschen
  4. Freut mich sehr, dass du kein Corona hast! Mit einer verschleppten Bronchitis ist aber auch nicht zu spaßen, jetzt kurier dich mal ordentlich! Das mit der Mutation finde ich auch besorgniserregend...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Nettebuecherkiste

      Das werde ich auf jeden Fall. Vielleicht bin ich doch ein wenig zu lange in kurzer Hose draußen joggen gewesen. *grumpf*

      Was macht Dein Joggen?
      Noch dran?

      Löschen
    2. Im Moment nicht. Bin wie gesagt kleidungsmäßig nicht richtig ausgestattet. Nach den Feiertagen möchte ich einen neuen Versuch starten.

      Löschen
    3. @ Nettebuecherkiste

      Hast Du eine Laufapp? Ich nutze Addidas Runtastic. Wenn Du Lust hast, können wir uns da verbinden und gegenseitig motivieren und anfeuern. 😁 Nach meiner Bronchitis fange ich sicher wieder bei Null an. 🙈 Könnte Aufmunterung gebrauchen.

      Löschen
    4. Ich habe eine Couch-to-5K-App, aber Runtastic habe ich früher genutzt, auch zum Wandern. Vielleicht reaktiviere ich das mal, sage dir dann Bescheid :-)

      Löschen
  5. Eine Bronchitis verschleppen ist gar nicht gut. Ich hoffe, dir wird es bald besser gehen und irgendwann wirds dann auch wieder mit dem Joggen.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Sunny

      Ganz lieben Dank. Ich bin ja so ein totaler Bewegungsmensch und für mich ist das immer schlimm, wenn ich krank bin und das nicht darf. Aber man sieht ja auch, was passiert, wenn ich zu früh wieder einsteige. *grumpf*

      Liebe Grüße.

      Löschen
  6. Eine Bronchitis kann aber auch echt hartnäckig sein. Hoffentlich geht es dir bald besser! Kurier dich auf jeden Fall gut aus, nicht, dass noch was chronisches draus wird.

    Auf https://www.puzzle.de/ gibt es ganz viele Puzzles von den unterschiedlichsten Herstellern. Da sollte für jeden Geschmack etwas zu finden sein, denke ich.

    Meine Wohlfühlserie (obwohl sie oft recht traurig und auch kritisch ist) ist "Call the Midwife". Nicht, dass ich auch nur das geringste Interesse am Kinderkriegen hätte, aber ich mag die Charaktere der Serie, ich mag es, wie die Serie mit schwierigen Themen umgeht und ich fand es auch sehr spannend, mehr über einen von Londons ärmeren Stadtteilen während der 50er und 60er Jahre zu erfahren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Neyasha

      Oh, ja, guter Tipp, die Serie habe ich schon auf dem Zettel. Ich mochte auch diverse Buchreihen zu dem Thema sehr. Da werde ich auf jeden Fall mal reinschauen.

      Dann schaue ich mal auf puzzle.de. Hast Du da auch schon etwas bestellt?
      Lieben DANK!!!!

      Löschen
    2. Ich möchte dort etwas bestellen, weiß auch schon genau, welche Puzzles. Aber ich warte noch ein wenig ab, weil mir nämlich aktuell als Liefertermin der 24.12. angezeigt wird und an dem Tag bin ich sicher nicht in Wien. Nach den Feiertagen bestelle ich dann auf jeden Fall - das wird mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst. :-)

      Löschen
    3. Wir haben da schon mehrfach bestellt und waren immer zufrieden mit der Auswahl und der schnellen Lieferung. :)

      Löschen
  7. Ich wünsch dir, das du heute besser schlafen kannst, dich in den nächsten Tagen gut erholst und wieder auf die Füße kommst. Mach es dir schön, lass es dir gut gehen und viel Spaß beim weiteren Bones-Gucken. 😀

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Ariana

      Lieben Dank. Heute Nacht war es tatsächlich etwas besser. Ich hoffe einfach, dass es langsam wieder aufwärts geht.

      Löschen