Sonntag, 27. Dezember 2020

Lockdownlesen #8 - Sonntag, 27. Dezember 2020

5.00 Uhr: Okay, ich krieche wohl gleich wieder ins Bett oder höre noch etwas Hörbuch. Das ist definitiv zu früh. Aber wenn ich schon einmal wach bin, kann ich auch diesen Post verfassen:

Wie geht es Dir aktuell, wie war die letzte Woche für Dich?

Die Woche ist unglaublich schnell vergangen. Ich genieße die Feiertagsruhe, das Gefühl, dass es egal ist, welcher Wochentag gerade ist oder welche Uhrzeit. Einfach SEIN. Und das im Warmen. Das lerne ich gerade ganz neu schätzen. :o)

Was hat Dir in der Woche durch den Lockdown gefehlt, was hast Du stattdessen unternommen oder gemacht?

Was mir wirklich fehlt, ist in die Sauna zu gehen. Vielleicht hätte sich diese doofe Bronchitis sonst nicht so bei mir festgefressen. So hänge ich momentan stattdessen täglich über einem Topf mit heißem Wasser und inhaliere. Und versuche immer noch die richtige Menge China-Öl, die ich mit reintropfe, abzuwägen - ohne, dass es mir gleich sämtliche Nasenhaare wegätzt.

Gibt es etwas, wobei man Dich mental unterstützen kann oder worüber Du Dich besonders austauschen möchtest oder Dir Unterstützung wünschst? Macht Euch etwas Sorgen?

Ich bin schon gespannt, wie diszipliniert alle zu Weihnachten waren. Wenn man sich so umschaut, sind überall auswärtige Kennzeichen. Freunde von mir haben von dicht gedrängten Gottesdiensten erzählt. Obwohl in der Zeitung stand, dass die draußen stattfinden sollen. Aber dann hat es Heilig Abend geregnet. Und sie haben die Kirchen doch geöffnet. Ich hoffe, das rächt sich alles nicht. 

Fühlen sich einige jetzt in falscher Sicherheit, weil es gleichzeitig die ersten Bilder von Impfungen gab? Andererseits kenne ich genug Menschen, die den Impfungen sehr skeptisch gegenüber stehen. Wie ist das bei Euch?

Welches Buch oder Hörbuch hat Dich in der letzten Woche besonders gut abgelenkt oder was hast Du Dir sonst Gutes gegönnt?  

Ich versuche gerade all die angefangenen Bücher und Hörbücher des Jahres mit der Letzte-Seiten-Challenge zu beenden. Da hat aber nichts speziell herausgeragt.

Ansonsten habe ich gestern mit BRIDGERTON auf Netflix begonnen. Hat etwas von Jane Austen. Nur weniger anständig. Und herrlich bunt. Hat das noch jemand gesehen? Mal schauen, wie sich das noch entwickelt. 

Gab es etwas, was Du vielleicht durch den Lockdown gerade Neues ausprobiert hast?  

Ich wollte eigentlich den Online-Gottesdienst zu Weihnachten schauen, aber habe den aus irgendwelchen Gründen nicht zum Laufen bekommen. Überhaupt habe ich momentan mit dem Abspielen von Videos zu kämpfen, keine Ahnung wieso.

Ansonsten bin ich für größere Aktivitäten leider noch zu schlapp. Momentan genieße ich einfach die Ruhe.

Was kannst Du anderen noch empfehlen (vielleicht einen Anbieter, der kostenlose Sportvideos anbietet? etc.) 

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal dazu aufrufen, die Zoos und Tiergärten zu unterstützen. (Hier der Link zum Spendenaufruf des Berliner Zoos). Gestern kam bereits wieder in den Nachrichten, welch große finanzielle Schwierigkeiten die derzeit haben. Um all die kulturellen Einrichtungen, die 2020 kaum Einnhmen hatten, mache ich mir tatsächlich große Gedanken.

 Meine bisherigen Post zum Lockdown-Lesen:

 
---------------------------------------------------------------------------- 

8.00 Uhr: Da draußen geht gerade die Sonne wunderschön mit einem roten Himmel auf. Bei Euch auch?

Ansonsten starte ich nun mit aktualisierter Liste in diesen Morgen, von der bereits seit gestern ein Buch und ein Hörbuch beendet wurden:

Stapel angefangener Bücher:

  1. Winterhaus (Ben Guterson)
  2. Neuleben (Katharina Fuchs)
  3. Ausgemustert (Susanne Fröhlich)
  4. Kinderklinik Weißensee (Antonia Blum)
  5. Die Hafenschwester (Melanie Metzenthin)
  6. Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company
  7. Brutal Planet (Sean P. Murphy)
  8. Das Weingut in stürmischen Zeit (Maria Lacrosse)
  9. Sturm des Todes (Giles Kristian)
  10. Lieblingskind (C.J. Tudor)
  11. Als wir von Freiheit träumten (Jon Walter)
  12. Das Lied der Dunkelheit (Peter V. Brett)
  13. Gut Greifenau -Silberstreif (Hanna Caspian)
  14. Trennt Euch!: Ein Essay über inkompatible Beziehungen (Thomas Meyer)
  15. Der Weihnachtshund (Daniel Glattauer)
  16. Ich habe gar keine Enkel (Renate Bergmann)

    Stapel angefangener Hörbücher:

  17. Herzfaden (Thomas Hettche)
  18. Für immer und einen Weihnachtsmorgen (Sarah Morgan)
  19. Land of stories - Das magische Land (Chris Colfer)
  20. Eine Hochzeit aus Brokat (Valentina Fast)
  21. Zeit des Sturms (Mila Sommerfeld)
  22. Ein Sommer im Alten Land (Julie Peters)
  23. Die Charité - Hoffnung und Schicksal (Ulrike Schweikert)
  24. Das Lächeln der Fortuna (Rebecca Gablé)
  25. Jahre des Aufbaus (Brigitte Riebe)
  26. Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg (Oliver Pötzsch)

So kann es weitergehen. 

---------------------------------------------------------

14.30 Uhr: Der Nachteil beim Lesen in der Horizontalen ist, dass ich grundsätzlich irgendwann wieder einschlafe. Ist mir heute schon 2x passiert. Wenn das so weiter geht, dann turne ich heute Nacht wieder herum.

Gut, dass ich Urlaub habe. 

------------------------------------------------------------

18.00 Uhr: Yes!!! Das nächste Buch ist ausgelesen:

Trennt Euch!: Ein Essay über inkompatible Beziehungen (Thomas Meyer)

Manchmal hilft es wirklich, Dinge zu visualisieren. Wobei ich jetzt nicht zur konzentrierten Schnellleserin mutiert bin, sondern mir erst einmal die Bücher geschnappt habe, die ich ohnehin fast ausgelesen hatte. Fand ich psychologisch geschickter, da sich schneller Erfolgserlebnisse zeigen. 😁

Außerdem war ich sogar ein wenig draußen spazieren, obwohl es schon wieder dunkel wurde. Und das heute echt kalt ist. Und windig. Und überhaupt. Aber das soll keine Ausrede sein. Ich muss mich wieder mehr bewegen, um hier nicht völlig zu versumpfen. 

Für den Rest des Abends werde ich wohl noch etwas BRIDGERTON weiter schauen (mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, dass ich es nicht mehr schaffe bis 31.12. zu sehen, wie Bones und Booth endlich eine Beziehung eingehen, ich kann mir nicht jeden Tag die Sektion so vieler Leichen anschauen 🙈, das macht komische Träume).

Habt einen schönen Restsonntag, vielleicht lesen wir uns zum Jahreswechsel-Lesemarathon bei Neyasha.

-----------------------------------------------------
22.00 Uhr : Muss mich doch noch einmal zu einem kurzen Update melden. Sehe auf Twitter gerade die Bilder von den österreichischen Skipisten. 😳😳😳
Ich dachte, Österreich ist im Lockdown? Ich dachte, Ischgl war allen eine Lehre? Was ist das bitte??????? 

Kommentare:

  1. Moin!
    Ich kann nachvollziehen, dass Du ätherische Öle in Dein Dampfbad tust, wie aber wäre es zur Abwechslung mit Salz. Ich packe sonst auch Kamillenteebeutel rein oder Pulmutin (oder was Du sonst zum reinreiben nimmst, falls Du das tust).

    Ich habe auch Sorge, wie sich die Jahresendtage auswirken werden. Auf der einen Seite kann ich veratehen, dass man "wenigstens zu Weihnachten" endlich wieder Mal Familie und Freunde richtig sehen will, aber für mich - wären meine Eltern noch am Leben - hätte die Sorge, dass ich etwas direkt oder indirekt einschleppe und sie in der gegebenen Situation weiter gefährde, zum Nichtbesuch geführt. Vermutlich hätte ich ihnen aber vorher ein Ipad o.ä. geschenkt so vorbereitet, dass sie nur noch auf einem Bildschirm ein Symbol hätten drücken müssen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Natira

      Ich hab immer gedacht, das mit dem Kamillentee ist ein Scherz. 🙈 Das hat mir schonmal jemand empfohlen. Nun habe ich das mal gegoogelt und das scheint gar nicht so unüblich für Dampfbäder. Man soll auch noch etwas Salz hinein tun. Das habe ich gerade probiert und das ist tatsächlich sehr viel angenehmer zu inhalieren. Lieben Dank.

      Löschen
    2. Vatis Tipp - auch zum Dampfbad nur mit Salzwasser, obwohl ich das ahnte, weil Meerluft gut tut ;).
      Das Problem mit dem immer-wieder-einschlafen kenne ich. Wenn ich nicht fit bin und flach liege, komme ich auch immer wieder rein und raus aus Schlafphasen, was für die Nachtruhe bei mir auch nicht gut ist. Deswegen habe ich mir dann den Lesesessel angeschafft, um halbwegs aufrecht zu sitzen. Aber Einschlafen tue ich auch dort, lach.

      Löschen
    3. @ Natira

      Na gut, dass Du das mit dem Lesesessel schreibst, hab doch tatsächlich heute kurz darüber nachgedacht, ob so eine Anschaffung wohl zu mehr Wachheit führen würde. Scheinbar nicht. *lach*

      Löschen
    4. Aber ich schlafe _weniger_ im Lesesessel als liegend auf Sofa oder im Bett; ein Lesesessel ist eine gute Anschaffung! :D

      Ich finde es immer noch lustig, dass ich "Bones" mit einigen Ausnahmen immer und gut nach der Arbeit und beim Abendessen schauen konnte trotz der ganzen Untersuchungen bzw. auch dem Auffinden an sich.

      Löschen
    5. @ Natira

      Ich mache seit Tagen Bones-Extreme-Watching, da Amazon Prime die Serie am 31.12. aus dem Programm nimmt. Glaub mir, alles hat seine Grenzen. 🙈🙈🙈

      Löschen
    6. Ah! :)

      Österreich ist nicht allein. Im Erzgebirge und im Sauerland war auch genug los. Und in der Schweiz haben sich in Quarantäne befindliche Briten irgendwohin verabschiedet. Läuft.

      Löschen
    7. @ Natira

      Und dann lese ich zusätzlich gerade, dass die Polizei in Berlin ausrücken musste, weil ein Späti Böller verkauft hat. Ich bin nur noch sprachlos. Es kann unmöglich so viele dumme Menschen geben. 😳

      Löschen
  2. Moin! Habe auf Instagram ein paar Posts zu diesem "Bridgerton" gesehen, sieht ganz interessant aus. Ist das eine Literaturverfilmung? Na ja, hab eh kein Netflix ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Nettebuecherkiste

      Ja, die Serie beruht wohl auf mehreren Romanbänden. Wobei ich gestehen muss, dass ich die auch nicht kenne. Ich bin mehr über die Kritiken bei Facebook aufmerksam geworden, da hier hochgelobte wurde, dass die Schauspieler nicht alle weiß sind, wie man das sonst aus solchen Verfilmungen kennt.

      Löschen
    2. Interessant, muss ich mal schauen. Gute Nacht!

      Löschen
  3. Ich hoffe, du hast nach deinem ersten Aufstehen noch etwas Schlaf bekommen, auch wenn es bestimmt schön ist den Sonnenaufgang so genießen zu können. *g*

    Was die Disziplin zu Weihnachten angeht, so bezweifel ich ja, dass es da so viel gab, wie wir es uns gewünscht hätten. Wenn ich allein auf Twitter sehe, wie viele Leute vorher meinten, die würden alleine feiern, nur um dann doch von den gemeinsamen Stunden mit der Familie zu erzählen ... Nun, wir werden sehen, was für Folgen das auf die Infektionszahlen in den kommenden Tagen haben wird.

    Ich hoffe, dass du trotzdem einen erholsamen und entspannten Tag mit Buch und Hörbuch verbringst und deine Bronchitis langsam mal abheilt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Konstanze

      Leider komme ich so gar nicht in die Pötte heute. Da fehlt wohl doch der geregelte Tagesablauf. Kaum liege ich und will etwas lesen, schlafe ich prompt wieder ein. Andererseits scheint mein Körper das ja zu brauchen. Zum Glück habe ich nächste Woche noch frei.

      Löschen
    2. Was heißt hier, du kommst nicht in die Pötte? Du hast schon wieder ein Buch beendet und ansonsten verlangt dein Körper eben all die Erholung, die er nachts nicht am Stück bekommt, eben tagsüber ein. :)

      Löschen