Sonntag, 14. Februar 2021

Lockdownlesen #15 - Sonntag, 14. Februar 2021

Wie geht es Dir aktuell, wie war die letzte Woche für Dich?

Wie vermutet, hat es mir erstaunlich gut getan, in dieser Woche wieder auf Arbeit und unter Menschen zu sein. Der Austausch mit anderen tut gut, auch wenn ich auf manche Zusammentreffen verzichten kann. Aber im Großen und Ganzen sind wir Menschen nun mal soziale Wesen. Mit allem Für und Wider.

Bye they way: Happy Valentinstag! Wenn andere Euch nicht feiern, feiert Euch selbst! Ich bin SKOBE jedenfalls wirklich dankbar, dass sie verstanden haben, dass es nicht nur Menschen gibt, die gern im Valentinstag-Kitsch baden, sondern davor lieber flüchten. Oder leiden. 

Entsprechend gab es letzte Woche von ihnen auch eine Themenwelt, die unbeeindruckt von all den Herzchenstatements sämtlicher Prospekte, die mir sonst ins Haus geflattert sind, die Single-Fahne gehisst bzw. kritisch hinterfragt hat, ob Beziehungen wirklich immer glücklich machen. 

Thanxx for it.

In diesem Sinne: Wünsche Euch einen schönen Sonntag, den Ihr hoffentlich so verbringen könnt, wie es gut für Euch ist.

Was hat Dir in der Woche durch den Lockdown gefehlt, was hast Du stattdessen unternommen oder gemacht?

Gefehlt hat mir ein klares Statement für Lehrer:innen, Erzieher:innen und Schüler:innen (und deren Angehörige!) von politischer Seite. Dieses Zusammentreffen am Mittwoch, an dem von Verantwortung für über 80 Millionen Deutsche gesprochen wurde vor dem Hintergrund der neuen Virusmutationen, klang für mich im Nachhinein wie ein Hohn. 

Wir verlängern den Lockdown bis Anfang März. Das ist richtig! Außer Schulen. WAS???

Die können öffnen. Haben ja genug Fenster, mit denen sie das genauso machen können (*aufs Thermometer guck*). Zudem sind Schulen ja bekanntlich ein Ort der Hygiene, des problemlosen Abstandes, des permanenten Händewaschens und der wenigen Menschen, die aufeinander treffen. So what? *Ironie aus*

Gibt es etwas, wobei man Dich mental unterstützen kann oder worüber Du Dich besonders austauschen möchtest oder Dir Unterstützung wünschst? Macht Euch etwas Sorgen?

Siehe oben.

Welches Buch oder Hörbuch hat Dich in der letzten Woche besonders gut abgelenkt oder was hast Du Dir sonst Gutes gegönnt? 

Bei mir hat in dieser Woche die Thriller- und Krimi-Lust Einzug gehalten. Neben den Sylt-Thrillern von Thomas Herzberg (LINK zu AMAZON) habe ich gerade Andreas Gruber (LINK zu AMAZON) für mich entdeckt.


Gab es etwas, was Du vielleicht durch den Lockdown gerade Neues ausprobiert hast? 

Oh, ja, ich muss sagen, dass ist wirklich das Positive am Lockdown, denn auf manche Dinge wäre ich im Alltag nie gekommen: So bin ich immer noch fleißig in der mittlerweile nun 3. Woche mit 16:8-Fasten dabei. Mittlerweile habe ich eine tolle App dazu, die mich sehr unterstützt und nachdem sich auf der Waage ja zunächst gar nichts getan hat, habe ich in dieser Woche allein schon 1,2 kg abgenommen. Wow! Und fühle mich wirklich gut mit dem Intervallfasten. Erstaunlicherweise ist auch der Heißhunger auf Süßes weg, mit dem ich oft auf Arbeit zu tun habe. Man ernährt sich automatisch sehr viel gesünder.

In diesem Zusammenhang probiere ich auch gerade viel Neues aus und habe mir nach langem Hin und Her einen Spiralschneider für Gemüsenudeln zugelegt, der mich schon länger gereizt hat. Zudem erinnere ich mich auch an Gerichte aus meiner Kindheit, wie etwa Chicoree-Salat (kennt das noch jemand?), den ich immer sehr geliebt und nun selbst gemacht habe.

Überhaupt beschäftige ich mich gerade sehr mit dem Thema saionales Gemüse und dazu passende Rezepte.

Was kannst Du anderen noch empfehlen (vielleicht einen Anbieter, der kostenlose Sportvideos anbietet? etc.) 

 Alles, was Euch selbst gut tut. Auch wenn es manchmal vielleicht etwas Energie kostet. Ich freue mich heute jedenfalls noch auf eine Schneewanderung mit einer Freundin.

----------------------------------------------------------------------------------------


Meine bisherigen Post zum Lockdown-Lesen:


----------------------------------------------
17.30 Uhr: Wow, ich hätte mir eine Sonnenbrille einstecken sollen. Was für ein schöner, sonniger Wintertag. 😎⛄❄️





Nun aber wieder ab nach Sylt auf Verbrecherjagd. 👀🕵️‍♀️🗡️

------------------------------------------------
Apropos Valentinstag. Gerichtsurteil vor 55 Jahren):


Ich hoffe, Ihr fühlt Euch eher so und habt zumindest im Herzen jemanden, dessen Namen Ihr hier sofort einsetzen würdet:


----------------------------------------------------------------------------------
Letzte Seiten-Challenge: Naja...... Mit den Hörbüchern läuft es gut, aber bei den Büchern schwächele ich etwas. Zuviele andere interessante Themen haben sich irgendwie ganz unauffällig dazwischengeschoben. 😏

Stapel angefangener Bücher:

  1. Winterhaus (Ben Guterson)
  2. Neuleben (Katharina Fuchs)
  3. Ausgemustert (Susanne Fröhlich)
  4. Kinderklinik Weißensee (Antonia Blum)
  5. Die Hafenschwester (Melanie Metzenthin)
  6. Brutal Planet (Sean P. Murphy)
  7. Das Weingut in stürmischen Zeit (Maria Lacrosse)
  8. Sturm des Todes (Giles Kristian)
  9. Lieblingskind (C.J. Tudor)
  10. Als wir von Freiheit träumten (Jon Walter)
  11. Das Lied der Dunkelheit (Peter V. Brett)
  12. Gut Greifenau -Silberstreif (Hanna Caspian)
  13. Trennt Euch!: Ein Essay über inkompatible Beziehungen (Thomas Meyer)
  14. Ich habe gar keine Enkel (Renate Bergmann)

    Stapel angefangener Hörbücher:

  1. Herzfaden (Thomas Hettche)
  2. Für immer und einen Weihnachtsmorgen (Sarah Morgan)
  3. Land of stories - Das magische Land (Chris Colfer)
  4. Eine Hochzeit aus Brokat (Valentina Fast)
  5. Neu: Eine Liebe aus Samt (Valentina Fast)
  6. Zeit des Sturms (Mila Sommerfeld)
  7. Ein Sommer im Alten Land (Julie Peters)
  8. Die Charité - Hoffnung und Schicksal (Ulrike Schweikert)
  9. Das Lächeln der Fortuna (Rebecca Gablé)
  10. Jahre des Aufbaus (Brigitte Riebe)
  11. Die Henkerstochter und der Teufel von Bamberg (Oliver Pötzsch)
  12. Fantastische Drachen
  13. Lieblingskind (C.J. Tudor)

Kommentare:

  1. Freut mich, dass die Arbeit dir gutgetan hat!
    Meine Mutter hat auch Chicoreesalat gemacht, muss aber gestehen, dass ich nicht der größte Fan war. Ich war aber als Kind generell schwierig, was Essen angeht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Nettebuecherkiste

      *lach* Waren wir das nicht alle?

      Löschen